Optische Abstandssensoren: So verbessert Baumer die Inline-Messung auf strukturierten Oberflächen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Laser-Abstandssensoren für die Inline-Messungen gibt es schon lange. Doch ein Problem stellen häufig strukturierte Oberflächen dar. Wie Baumer dieses Manko bei seinem Distanzsensor OM70 lösen möchte.
Abstandssensoren, Baumer, LaserQuelle: Baumer

Präzise, berührungslose Inline-Messungen ohne Unterbrechung des Produktionsprozesses mittels optischer Abstandssensoren sind ein wichtiger Bestandteil der effizienten Produktion qualitativ hochwertiger Produkte. Bei anspruchsvollen Oberflächen wie etwa verzinktem oder gebürstetem Metall sorgen die OM70 Laser-Distanzsensoren von Baumer mit linienförmigem Strahl für die benötigte Zuverlässigkeit. Wie das funktioniert…

Optische Abstandssensoren: Mehr Zuverlässigkeit dank linienförmiger Strahlform

Messungen mit einem punktförmigen Laserstrahl liefern, bedingt durch Strukturunterschiede auf der Oberfläche, Farbkanten oder Interferenzen, sehr instabile und somit unzuverlässige Messergebnisse. Die OM70 Laser-Distanzsensoren verfügen über eine, besonders im Fokus des Messbereiches, sehr schmale Linie, die es erlaubt, den vollen Informationsgehalt der Empfangszeile des Sensors zu nutzen. Das hilft, die Auswirkungen kleiner Unebenheiten wie Bearbeitungsspuren, kleine Kratzer und Vertiefungen zu minimieren.

Abstandssensoren für reproduzierbare Inline-Messungen

Einsatzbereiche für die Abstandssensoren OM70 mit Linienstrahlform sind beispielsweise Höhenmessung auf gebürstete Metallplatten (Doppelblechkontrolle) oder die Messung auf Holzoberflächen. Mit sechs verschiedenen Messbereichen von 30 bis 1500 mm sind die OM70 für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet. Für «Qualität auf ganzer Linie» können mit dem Einsatz des OM70 High Performance Distanzsensors mit Linienstrahlform, durch präzise und reproduzierbare Inline-Messungen inhomogener Oberflächen, Ausschüsse vermieden und Kosten reduziert werden.

Mehr zur Automatisierung lesen: Was die Zimmer Group 2019 auf der Motek zeigt

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sekundenschnelle Bauteil-Kalkulation in der Cloud

Neuer Service:

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.