18.10.2021 – Kategorie: Komponenten & Systeme

Ohne Ausgangsdrossel: Hybridkabel überträgt Signale bis zu 50 Meter

Ohne Ausgangsdrossel: Hybridkabel überträgt Signale bis zu 50 MeterQuelle: Stöber

Mit dem zukunftssicheren Protokoll Heidenhain Endat 3 verbindet das neue Hybridkabel von Stöber Motoren und Antriebsregler. Ohne Ausgangsdrossel überträgt es störungsfrei Signale bis zu 50 Meter.

Auf der SPS (22.-25. November 2021, Nürnberg) zeigt Stöber seine One Cable Solution (OCS). Diese hat der Antriebsspezialist in Zusammenarbeit mit dem Encoder-Hersteller Heidenhain weiterentwickelt und als nächste Generation auf den Markt gebracht. Bislang kommen bei diesen Aufgaben in der Regel zwei Kabel zum Einsatz – das hat jedoch kleine Schwachstellen: Sind Encoder und Antriebsregler weiter als 15 Meter voneinander entfernt, können die Daten nicht mehr störungsfrei übertragen werden. In diesem Fall wird eine Ausgangsdrossel pro Kabel notwendig. Diese Komponente ist teuer und benötigt zusätzlichen Platz im Schaltschrank. Da Drosseln Wärme erzeugen, sind zudem entsprechende Kühlungen erforderlich.

Hybridkabel überzeugt in Schleppketten-Anwendungen

Stöber und Heidenhain haben die bestehende Ein-Kabel-Lösung weiterentwickelt und speziell für hochdynamische Anwendungsfälle in Schleppketten optimiert. Nach Belastungstests garantiert Stöber mit OCS eine Schleppfähigkeit ohne Drossel für Kabellängen bis 50 Meter. Ausgelegt ist das Hybridkabel für die Synchron-Servomotoren der Baureihen EZ und EZS. Diese sind mit allen Stöber-Getrieben im Direktanbau kombinierbar. Aufgrund dieser Produktvielfalt und den Kombinationsmöglichkeiten können Konstrukteure ihre Lösungen kompakter gestalten. Sie erhalten ein komplettes System aus Synchron-Servomotor, Kabel und den Antriebsreglern SC6 oder SI6.

Zahnstangentriebe in vier Baureihen

In Nürnberg wird Stöber auch seine Zahnstangentriebe im Gepäck haben. Die vier Baureihen lassen sich direkt an die Synchron-Servomotoren der Baureihe EZ in sämtlichen Größen anbinden. Damit kann der Antriebsspezialist das System an die unterschiedlichen Ansprüche hinsichtlich Belastbarkeit und Präzision anpassen. Die Zahnstangentriebe basieren auf einsatzgehärteten und geschliffenen Ritzeln mit hoher Verzahnungsqualität und exakt darauf abgestimmten Zahnstangen des Kooperationspartners Atlanta. Der Anwender profitiert von den Vorteilen des Direktanbaus, denn ohne zusätzlichen Adapter werden die Antriebseinheiten leichter und kompakter. Das wirkt sich positiv auf Dynamik und Volumen aus. Dazu kommt die schnellere Montage.

Lesen Sie auch: Kit-Encoder: Dank neuer Technik auch kleinste Motoren effektiv überwachen


Teilen Sie die Meldung „Ohne Ausgangsdrossel: Hybridkabel überträgt Signale bis zu 50 Meter“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:


Scroll to Top