NVIDIA 3D Vision Pro ist verfügbar

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

NVIDIA 3D Vision Pro ist verfügbar

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die für den Einsatz im professionellen Umfeld entwickelte Stereoskopie-Lösung 3D Vision Pro von NVIDIA ist ab sofort verfügbar. Die Lösung richtet sich an Ingenieure, Designer, Architekten und Naturwissenschaftler, die komplexe 3D-Darstellungen mit höchster Detailgenauigkeit benötigen.

Bei der Lösung NVIDIA 3D Vision Pro, die für den Einsatz mit NVIDIA-Quadro-GPUs (Graphics Processing Units) entwickelt wurde, handelt es sich um eine Kombination aus einer drahtlosen aktiven 120-Hz-Shutterbrille, einer funkgesteuerten Kommunikationseinheit mit 2,4-GHz-Signalen und einer Software, die automatisch Grafik-Applikationen in vollständige 3D-Darstellungen umwandelt.

NV 3D_Vision_Pro prev.jpg

NVIDIA 3D Vision Pro: Shutterbrille und Kommunikationseinheit. (Quelle: NVIDIA)

Die Features von 3D Vision Pro im Überblick:

  • eine große Reichweite – bis zu 30 m
  • keine Sichtverbindung zwischen Brille und Sender erforderlich – von Vorteil zum Beispiel bei vielen Benutzern vor Power Walls oder in größeren Auditorien
  • eine bidirektionale Kommunikation – es kann überprüft werden, ob die Brille funktioniert und wie hoch ihre Batterieladung ist
  • eine stabile, Interferenzen-freie Verbindung zwischen Brille und Sendeeinheit – von Vorteil in Umgebungen mit vielen Benutzern wie Studios oder Laboren.

Auf Basis des Erfolgs von NVIDIA 3D Vision, einer Infrarot-Lösung für Heimanwender, bietet 3D Vision Pro jetzt für professionelle Applikationen eine stereoskopische 3D-Unterstützung. Produktdesignern oder Ärzten, die die Welt in 3D sehen möchten, bieten sich damit Möglichkeiten, die weit über das bisher gewohnte zweidimensionale Bild hinausgehen. Für größere Gruppen können mit 3D Vision Pro Darstellungen auch auf Power Walls oder Kinoleinwänden erfolgen.

Für den Einsatz der Lösung ist ein "3D Vision Ready"-Display mit 120 Hz erforderlich. Entsprechende Monitore bieten zum Beispiel Acer, ASUS, Alienware, LG oder Planar an. 3D Vision Pro unterstützt Windows XP, Vista und Windows 7 (32- und 64-Bit), künftig auch Linux in der 32- und 64-Bit-Version.

3D Vision Pro ist in Europa über NVIDIAs Channelpartner PNY Technologies erhältlich. Der empfohlene Verkaufspreis für die 3D-Shutterbrille liegt bei 299 Euro und für das funkgesteuerte Kommunikationssystem bei 339 Euro (jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer).

Weitere Informationen unter www.nvidia.de.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.