Notebook für Stereo-3D-Visualisierung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die VRLOGIC GmbH, Anbieter professioneller Hard- und Software für Stereo-3D-Visualisierungslösungen in Europa, stellt das zSpace Stereo 3D-Laptop vor. Mit Full-HD-Stereo 3D-Unterstützung ermöglicht es in Kombination mit Polarisationsbrillen räumliches Sehen in voller Auflösung. 

zspace-laptop-11

Die VRLOGIC GmbH, Anbieter professioneller Hard- und Software für Stereo-3D-Visualisierungslösungen in Europa, stellt das zSpace Stereo 3D-Laptop vor. Mit Full-HD-Stereo 3D-Unterstützung ermöglicht es in Kombination mit Polarisationsbrillen räumliches Sehen in voller Auflösung.

Die 2D- sowie Stereo 3D-Bildqualität des 15,6 Zoll (40 cm) Displays und die Kanaltrennung des integrierten patentierten zirkularen Polarisationsmodulator für das linke und rechte Auge werden professionellen Ansprüchen gerecht. Das zSpace Laptop besitzt ein holographisches Display, das mit seinem Eingabestift (6 DOF) sowie dem integrierten IR-Tracker für eine perspektivisch korrekte Stereo 3D-Darstellung sorgt. Das eröffnet neue Möglichkeiten bei der Visualisierung von 3D-Daten und der Interaktion mit diesen Daten.

Das Herzstück des Systems ist ein AMD APU A9-9420-Prozessor, der auch fotorealistische Visualisierungen komplexer CAD-Modelle mit über 20 fps in Stereo 3D darstellt. Neben einer Vielzahl von zSpace-Applikationen für den Bildungsbereich (STEM/MINT/K12), die das Head-Tracking und den Eingabestift (Stylus) unterstützen, kann es auch mit anderen OpenGL Stereo 3D-Anwendungen und zum Abspielen von Stereofilmen verwendet werden.

Zudem unterstützt das zSpace Notebook die neue Funktion 3DView des Chrome Browsers. Inklusive der Software zSpace Studio und Leopoly, dem Stylus und einer getrackten Polarisationsbrille kostet das Notebook 2’599.- zzgl. MwSt. Autorisierter zSpace-Vertriebspartner in Europa ist die VRLOGIC GmbH.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Daimler-Tochter EvoBus ist auf die Herstellung von Omnibusen mit einem Gewicht über acht Tonnen spezialisiert. Der weltweite Druck in dieser Sparte ist hoch. Auch im Bereich Customer Services & Parts (CSP) suchte das Unternehmen nach neuen Lösungen und fand diese im Einsatz der additiven Fertigung. Bei der Einführung EvoBus unterstützte Additive Minds.

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Kindgerechte Orthesen dank 3D-Druck & Simulation

ANDIAMO GARANTIERT PERFEKTEN SITZ MIT ALTAIR HYPERWORKS

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.