Neue Workstations von Fujitsu Siemens

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Neue Workstations von Fujitsu Siemens

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Fujitsu Siemens Computers kündigt zwei neue CELSIUS-Workstations an: Die flexibel ausbaubaren Systeme bieten durch neueste Hauptspeichertechnologie (Dual Channel DDR-SDRAM) und AGP-8x-Grafik die richtigen Voraussetzungen für hohe Leistung und Systemdurchsatz. Die Verwendung neuester Intel-Prozessoren mit Hyper-Threading-Technologie führt zu zusätzlichen Leistungssteigerungen. Alle Workstation-Modelle sind frei konfigurierbar bezüglich Grafik, Prozessor, Hauptspeicher und Plattenspeicher. Die neue Mid-Range Workstation CELSIUS M mit dem Intel Pentium 4 Prozessor bis zu 3.06 GHz und Intel E7205 Chipsatz, Arbeitsspeicher bis zu 4 GB DDR-SDRAM zielt auf Einsatzbereiche wie CAD-Anwendungen, Virtual Reality (VR) und Digital Content Creation. Die High-End Workstation CELSIUS R mit bis zu zwei Intel XEON Prozessoren und Intel E7505 Chipsatz wurde für höchste Ansprüche von CAD-und CAE-Anwendungen, Post Processing, Visualisierung und Virtual Reality entwickelt. Mit bis zu 4 GB DDR-SDRAM und einer Auswahl von 2D- und 3D- Grafiksubsystemen kann der Kunde so die für ihn am besten geeignete Konfiguration wählen. Der Dual Channel U320 SCSI Kontroller on board bietet sogar die Nutzung der maximalen Leistung der aktuellen U320 Festplatten.

Zum Schutz der hochsensiblen Daten verfügen die Systeme über ein intelligentes Sicherheitspaket. Ein SmartCard Reader/Writer verhindert unberechtigten Zugriff auf die hochsensiblen Daten. In Verbindung mit Secure IT Suite ist höchste Sicherheit gewährleistet.

Für einfache Administration sorgt das intelligente Management Tool DeskView, eine Eigenentwicklung von Fujitsu Siemens Computers. Mit DeskView 5.22 stellt Fujitsu Siemens Computers dem IT-Administrator ein Set von Manageability-Tools für das Remote Client-Management zur Verfügung. Alle relevanten Informationen sind abrufbar und erhöhen damit die Servicefreundlichkeit. Die Arbeit des Administrators wird dadurch erleichtert und die Total Cost of Ownership (TCO) für Netzwerkumgebungen können gesenkt werden

Weitere Informationen finden Sie unter: www.fujitsu-siemens.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird im September die EMO Hannover 2017 eröffnen. „Wir freuen uns ganz außerordentlich, dass unser Staatsoberhaupt der EMO Hannover die Ehre gibt und damit auch ein klares Zeichen für den hohen Stellenwert der Industrie in Deutschland setzt“, sagt Carl Martin Welcker, Generalkommissar der EMO Hannover, zur EMO Preview 2017.

Am 20. September veranstaltet Dualis IT Solution einen „Ganttplan-Praxistag“ beim Feingerätebau K. Fischer in Drebach. Der Hersteller von Wetterdaten-Messgeräten fertigt nahezu alle Komponenten selbst. Aus Anwendersicht möchten die Unternehmen veranschaulichen, wie Fertigungs- und Logistikprozesse optimiert und smarter werden.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Digitalisierung und Automatisierung von Prozessabläufen

IoT Operations Cockpit:

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.