Neue Version Spatial ACIS und 3D InterOp R21

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Neue Version Spatial ACIS und 3D InterOp R21

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Höhere Leistung und spezielle Funktionen erfüllen Anforderungen der Industrie

Spatial, ein führender Anbieter von 3D-Entwicklungs-Komponenten für Maschinenbau-Anwendungen und andere Anwendungen im Ingenieurwesen kündigt heute seine neue Produktversion 3D ACIS Modeler und 3D InterOp Suite Release 21 (R21) an. Die neuste Version bietet leistungsfähige neue Funktionen für Maschinenbau- und Fertigungs-Anwendungen, die die Produktivität von Anwendungsentwicklern steigern.

Weiterhin werden Point Clouds bzw. Punktwolken unterstützt, die es Metrologie- und Reverse Engineering-Anwendungen ermöglichen, große Mengen von Punktdaten effizient zu verarbeiten und zu speichern. Mit dem neuen Release R21 konnte die Leistung von 3D InterOp wesentlich gesteigert werden. 3D InterOp ist der Marktführer bei Datenübersetzungskomponenten für Anwendungen, in denen Daten wiederverwendet werden und es auf eine hohe Geometriegenauigkeit ankommt.

Die neue Faceter-Benutzeroberfläche in ACIS R21 für die Erzeugung einer Oberflächenvernetzung verfügt über Voreinstellungen für die 3D-Visualisierung und Analyse plus einem Expertenmodus, der kürzere Implementierungszeiten ermöglicht. Die Netzerzeugungsleistung konnte durch einen neuen Quadtree-Gridding-Algorithmus gesteigert werden, der für die genaue Tessellierung eines Modells weniger Speicher und weniger Facetten erfordert.

Und für die Metrologiebranche ist eine Funktion des R21 wichtig, die die Erstellung von Überprüfungs- und Messpfaden ermöglicht, indem ACIS-Modell-Schnitte mit Fehlerabsicherung bereitgestellt werden. Der Release bietet außerdem leistungssteigernde Optionen für die Berechnung des Abstands zwischen einem Objekt und einem Punkt, wenn die Maßgenauigkeit von produzierten Teile beurteilt wird.

"Spatial liefert weiterhin die Innovationen, die Carl Zeiss benötigt, um einen Vorsprung vor den Wettbewerbern zu haben. Viele der R21-Funktionen sind das direkte Resultat einer engen Zusammenarbeit mit dem Entwicklerteam von Spatial, mit dem wir die steigenden Anforderungen der Metrologiebranche, z. B. aufgrund der zunehmenden Datenmengen, diskutiert haben", kommentierte Dr. Kai-Udo Modrich, Leiter der Softwareentwicklung bei Carl Zeiss. "Wir konnten feststellen, dass Spatial auch die Bedürfnisse eines Herstellers von Spezialanwendungen versteht, und nicht nur von Kunden in mehr traditionellen Märkten."

Neue Funktionen und Verbesserungen in ACIS R21 Gegenüber der vorherigen Version verfügt ACIS R21 über die folgenden neuen Funktionen:

  • ACIS Faceter für die Visualisierung von 3D-Modellen oder die Erzeugung von Volumenvernetzungen in Analyseanwendungen. Der Faceter nutzt einen vollkommen neuen Quadtree-Gridding-Algorithmus, der eine verbesserte Speichernutzung und eine höhere Leistung ermöglicht. Die bedienungsfreundliche Faceter-Benutzeroberfläche reduziert den Implementierungsaufwand erheblich.

  • Effiziente Verarbeitung von großen Punktdatenmengen. Zu den Punktwolkenoperationen gehören: Hinzufügen von Eigenschaften zu Warteschlangen, Kopieren und Unterteilen, Rückgängig/Wiederholen, Hinzufügen und Entfernen von Punkten sowie Boolesche Operationen wie Vereinen, Subtrahieren und Schneiden. Die Benutzeroberfläche kann vom Benutzer erweitert werden, um das Hinzufügen von benutzerdefinierten Daten zur Punktwolke zu ermöglichen.

  • Verarbeitung komplexer geometrischer Bedingungen für Fertigungs-Anwendungen zur Festlegung von Flächendicken sowie zur Sicherstellung genauer und vollständig begrenzter Volumenkörper.

  • Schneideoperationen mit Fehlerabsicherung für Metrologieanwendungen. Diese Funktion liefert Teilergebnisse, wenn eine Schneideoperation für ein ACIS-Modell ausgeführt wird, in das Daten minderer Qualität importiert wurden. Das Ergebnis sind vollständige Überprüfungs-/Messpfade, ungeachtet von geometrischer Komplexität oder Rauschen.

  • Die Objekt-Punkt-Abstandsfunktion, mit der in Metrologieanwendungen der Abstand zwischen Designmodellen und gefertigten Teilen gemessen wird, bietet eine neue Option zur Erkennung von internen und externen und Grenzpunkten. Diese Option verkürzt beim Vergleichen von großen Datenmengen die Rechenzeiten erheblich.

Eine vollständige Liste der Funktionen finden Sie unter http://doc.spatial.com/index.php/ACIS_Release_Notes

Verbesserungen bei 3D InterOp R21

Die 3D InterOp Suite bietet eine höhere Leistung, verbesserte Datenübersetzungsfähigkeiten und unterstützt die neusten CAD-Versionen.

  • Neue CATIA V5-Datenübersetzungsfunktionen

    – Meldet fehlende Komponenten in der XML EBOM-Produktstruktur für Baugruppen

    – Unterstützt Capture Sets 

    – Unterstützt ausgeblendete PMI-Daten in Teilen

  • Erweiterte Datenübersetzungsfunktionalität

    – String-Verarbeitung für IGES, STEP und VDA Reader/Writer

    – Attributverarbeitung für CATIA V5 Reader

    – Modellerzeugung für alle Reader mit ACIS Writer

  • Unterstützung neuer CAD-Anwendungsversionen

    – CATIA V5 R20 – Lesen und Schreiben

    – SolidWorks 2010 – Lesen

    – ProE Wildfire 5, Siemens NX7, Inventor 2010 – Lesen

    – Parasolid v22 – Lesen und Schreiben

Eine vollständige Liste der neuen Funktionen von 3D InterOp R21 finden Sie unter http://doc.spatial.com/index.php/InterOp:Release_Notes.

"Die Kunden von Spatial entwickeln eine breite Palette an Anwendungen für den Maschinenbau und die Fertigung. R21 baut auf die Stabilität und Vielseitigkeit von ACIS und InterOp auf und bietet neue Fähigkeiten und eine gesteigerte Leistung, um spezielle Anwendungsanforderungen zu erfüllen", sagte Ray Bagley, Leiter der Produktplanungs- und Managementabteilung von Spatial. "Spatial arbeitet eng mit seinen Kunden zusammen, damit sie die angestrebte Marktführerschaft in ihren Branchen erreichen und die Implementierungszeiten verkürzen können, so dass sie ihre neuen Anwendungen früher auf den Markt bringen können."

Evaluierungsprogramm

3D ACIS® Modeler und 3D InterOp Suite R21 kann für 90 Tage getestet werden. Evaluierungs-Anforderungsformulare stehen auf der Website von Spatial zur Verfügung.

Über Spatial

Spatial Corp., ein Tochterunternehmen der Dassault Systèmes S.A., ist ein führender Anbieter von 3D-Entwicklungs-Softwarekomponenten für technische Anwendungen in einer Vielzahl von Branchen. Mithilfe der 3D-Modellierungssoftware, HOOPS 3D-Visualisierungssoftware und CAD-Datenübersetzungs-Softwarekomponenten von Spatial stellen Anwendungsentwickler marktführende Produkte her, wobei sie sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren und Produkte schneller auf den Markt bringen können. Spatial-3D-Komponenten wurden von einigen der weltweit renommiertesten Softwareentwickler, Produzenten, Forschungsinstitute und Universitäten übernommen. Die Zentrale von Spatial befindet sich in Broomfield, Colorado, und das Unternehmen hat Niederlassungen in den USA, Deutschland, Japan, China und Großbritannien. Weitere Information finden Sie unter http://www.spatial.com, oder kontaktieren Sie Spatial entweder über info_spatial@3ds.com oder telefonisch unter +49 681 992 9860

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Morgan Advanced Materials, Anbieter in der Werkstoffentwicklung, kann mit spezieller Software nun Spannungs- und Wärmeanalysen an bereits existierenden oder an neuentwickelten Baugruppen für viele Anwendungen durchführen. Digitale Modelle haben die Entwicklung neuer Produkte beschleunigt.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.