Neue Version der CAM-Software ESPRIT

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Neue Version der CAM-Software ESPRIT

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
2029_esprit2012

Der CAM-Anbieter DP Technology, Erfinder von ESPRIT, hat ESPRIT 2012, die neueste Version seiner Software auf der EMO Hannover 2011, ausgestellt. ESPRIT 2012 bietet Aktualisierungen in allen Herstellungsdisziplinen mit Verbesserungen beim Drehen, Fräsen, Drehfräsen und bei Drahterodierzyklen.
 

Beim Drehen, wurde der „Park“-Zyklus in ESPRIT 2012 neu gestaltet, um das Parken des Maschinenwerkzeugkopfes oder -revolvers zu ermöglichen. Durch die Verbesserung der Parkmöglichkeiten auf jeder Achse, die individuell mit den vier verfügbaren Modi gesteuert werden können, wird eine größere Vielfalt erreicht — Achse nicht parken, Achse in Nullstellung fahren, wie für den Werkzeugwechsel voreingestellt, Werkzeug fährt im Betriebskoordinatensystem zur Eingabeposition oder Achse fährt im Maschinenkoordinatensystem zur Eingabeposition.

Beim Fräsen bietet ESPRIT 2012 eine verbesserte Methode Feature zu bearbeiten, die für Konturbearbeitungen verwendet werden. Anstatt dem Werkzeug ein „Überrollen“ an der Kante zu ermöglichen, wenn sich diese an der oder nahe der Starttiefe befindet, kann die Featurekante erweitert werden, um so die gewünschte Form beizubehalten.

Beim Drahterodieren ermöglichen es neue Featureerweiterungseinstellungen, die äußersten Enden der Funktion zu erweitern, so dass der Drahtweg bei Konturbearbeitung oder bei Drahterodier-Drehbearbeitungen außerhalb des Materials beginnen oder enden kann. Dadurch wird es ermöglicht, den Drahtweg zu vergrößern ohne dabei die eigentliche Funktion zu verändern. Eine neue Einstellung der „Verweilzeit“, mit der die Verweilzeit am Ende des Schruppgangs einfügt wird, um den Ausfahrpunkt zu vergrößern, stellt gleichzeitig sicher, dass der Drahtrückzug beim Schlichten zu allen Drahterodierkonturzyklen hinzugefügt wurde.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Wichtige Dokumente, die per E-Mail Anhang versendet werden, sind immer Kopien vom Original und werden an unterschiedlichen Orten und in unterschiedlichen Versionen abgelegt. Das macht die Kommunikation unsicher. Mit PROOM 3.2 wird die Kommunikation zu einem Dokument direkt an ebendieses gekoppelt, anstatt losgelöst davon abzulaufen, wie beim üblichen Versand per E-Mail plus Attachement.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Digitalisierung und Automatisierung von Prozessabläufen

IoT Operations Cockpit:

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.