Neue Schnittstelle zu Unigraphics NX

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Neue Schnittstelle zu Unigraphics NX

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die CONTACT Software GmbH, autorisierter Entwicklungspartner der EDS PLM Solutions, stellt auf der CAT.PRO 2003 in Stuttgart (Halle 5, Stand 231) ihre neue CIM DATABASE-Schnittstelle zum 3D/CAD-Paket Unigraphics NX vor. Durch die neue Schnittstelle des PDM-Systems CIM DATABASE zu Unigraphics NX werden Unternehmen in die Lage versetzt, ein qualitätsgesichertes Produktdatenmanagement für das komplexe Highend-System von EDS aufzubauen. Die Integrationslösung ist auf Grund der standardisierten Software-Komponenten von CIM DATABASE schnell produktiv zu setzen, kann flexibel auf weitere CAx-, PPS/ERP- oder MS Office-Anwendungen sowie andere Aufgabenstellungen skaliert werden und ist unter Unix wie Windows verfügbar. Wie bei allen CAD-Kopplungen von CONTACT sind die PDM-Funktionen direkt in die CAD-Benutzeroberfläche eingebettet und können komfortabel über Menü und Toolbar bedient werden. Im Rahmen der Wartung hat das Bremer Systemhaus auch schon die Integration zur neuen Version NX 2 entwickelt, die EDS in diesem Herbst auf den Markt bringen wird.

CONTACT bietet bereits seit längerem Standardschnittstellen zu IDEAS und SolidEdge an und zählt nun mit der Bereitstellung der neuen Kopplung zu den wenigen PDM-Herstellern, die das Datenmanagement für die komplette CAD-Produktpalette von EDS abdecken können. Zum Leistungsumfang der Unigraphics NX-Integration gehören die Modellverwaltung von Einzelteilen, Baugruppen und Zeichnungen inklusive Versions- und Änderungsmanagement, ein Modul für die automatische Ausleitung mehrstufiger Stücklisten mit Berücksichtigung von Konfigurationen sowie weitere Funktionen wie beispielsweise die Verwaltung von Mehrblattzeichnungen und das Ausfüllen von Zeichnungsrahmen.

In Kürze wird außerdem ein Plug-in für den verteilt im Netz einsetzbaren, asynchronen Document Conversion Server (DCS) von CIM DATABASE zur Verfügung stehen. Das robuste, auf große Datenmengen skalierbare DCS-Modul arbeitet alle Konvertierungsjobs automatisch im Hintergrund ab, bietet standardisierte Adapter für die schnelle Integration verschiedener CAD-Systeme sowie MS Office an und läuft sowohl unter Unix wie Windows. Sein Einsatz entbindet zum einen Unigraphics NX-Anwender von aufwändigen manuellen Formatumwandlungen im Rahmen von Datenaustauschprozessen, bei der Archivierung technischer Unterlagen oder bei der Erstellung von Dokumentationen. Zum anderen gewährleisten die Protokollfunktionen des Konvertierungsdienstes sowie sein automatisches Wiederanlaufen nach Netzwerk- oder Rechnerausfällen, dass jedes Dokument nachweislich in das gewünschte Sekundärformat (etwa hpgl oder Postscript) umgewandelt wird – und damit je nach Bedarf im ganzen Unternehmen ebenso wie für externe Geschäftspartner verfügbar gemacht werden kann. Optional können auch die von EDS zur Visualisierung angebotenen VisView-Tools in den DCS eingebunden werden.

Die neue Unigraphics NX-Kopplung wird erstmalig zum Jahresende bei einem namhaften Automobilzulieferer in den Produktivbetrieb genommen. (rar)

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.contact.de

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Werbung

Top Jobs

Keine Top-Jobs gefunden

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Mit Continuous Integration Engineering-Kosten reduzieren

Turbo für die Software-Entwicklung

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.