Neue Embedded-Steuerung – funktional und kosteneffizient

Neue Embedded-Steuerung – funktional und kosteneffizientQuelle: KEB Automation

Zur Automatisierung von Anwendungen mit geringer bis mittlerer Komplexität ist sie die richtige Wahl: Die neue Steuerung C6 Compact 3 von KEB Automation. Ihr Steuerungskonzept basiert auf dem Linux-Betriebssystem und bietet eine offene Microservicearchitektur.

Durch die Docker-Technologie der neuen Steuerung von KEB Automation lassen sich diverse Softwarefunktionen integrieren und organisieren. Das bringt Funktionalität und Kosteneffizienz in Einklang. Zukunftssicher wird das System durch die neueste Multicore-Technologie und echtzeitfähige Motion Control – programmierbar über IEC 61131.

Steuerung auch als Gateway nutzbar

Die C6 Compact 3 kann neben der eigentlichen Maschinenautomatisierung für verschiedene Aufgaben eingesetzt werden. Beispielsweise kann sie als Gateway zwischen einer übergeordneten Steuerung und einem programmierbaren Steuerungssystem mit KEB Motion Funktionalität fungieren. Als Schnittstelle dient unter anderem ein OPC UA Server (zukünftig ebenfalls TSN). Des Weiteren kann die Steuerung als HMI Server Device genutzt werden. Sie realisiert die Kommunikation mit einem oder mehreren 3rd Party Systemen und ermöglicht für Browser, die Inhalte über einen HMI Server zur Verfügung zu stellen. Die Microservicearchitektur der Compact 3 gewährleistet eine einfache Integration von diversen Softwarekomponenten.

Lesen Sie auch: Altair bringt sein Software-Update Simulation 2022.2 heraus


Teilen Sie die Meldung „Neue Embedded-Steuerung – funktional und kosteneffizient“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:


Scroll to Top