NEC gründet neue Firma für HPC

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

NEC gliedert die NEC European Supercomputer Systems (ESS), die bisher ein Geschäftsbereich der NEC Deutschland GmbH war, als eigenständige Firma aus. Ziel der Ausgliederung ist es nach Angaben von NEC, das High-Performance-Computing (HPC)-Geschäft in Europa voranzutreiben. Zum 1. Februar hat die NEC High Performance Computing Europe GmbH mit Sitz in Düsseldorf ihre Geschäftstätigkeit aufgenommen. Masaharu Sudoh, bislang General Manager von NEC ESS, ist zum Geschäftsführer (Managing Director) des neuen Unternehmens ernannt worden.

NEC ESS vertreibt seit 1987 die von NEC entwickelte SX-Supercomputer-Serie in Europa. Das neue eigenständige Unternehmen wird das Geschäft in Europa fortführen und zusätzliche Geschäftsmöglichkeiten mit weiteren Hochleistungscomputerlösungen für technisch-wissenschaftliche Berechnungen erschließen.

Zusätzlich zum bestehenden Geschäft mit den Supercomputern der SX-Serie wird sich das neue Unternehmen auf das Lösungsgeschäft mit weiteren Hochleistungscomputersystemen für technisch-wissenschaftliche Anwendungen fokussieren: Dazu gehört der Vertrieb von Hochleistungs-Servern mit Intels 64-Bit-Prozessor Itanium2 sowie Clusterlösungen, bei denen herkömmliche PCs zu Supercomputern zusammengesetzt werden. NEC zielt mit diesen Lösungen auf Rechenbedarf in wissenschaftlichen Einrichtungen und der Industrie.

Die NEC High Performance Computing Europe GmbH wird zudem Systemintegration mit anderen Plattformen anbieten. Dazu gehören beispielsweise Netzwerke und Peripheriegeräte. Eine große Bandbreite an Support-Services wie Hardware-Leasing, Systemadministration, Optimierung der Anwendungsperformance und Schulungen runden das Angebot ab.

Das neue Unternehmen wird mit Partnern zusammenarbeiten, um das Lösungsgeschäft mit Hochleistungsrechnern in Europa auszuweiten. Für die zugehörigen NEC Produkte wird NEC HPC in Europa als Distributor auftreten.

Masaharu Sudoh, Managing Director der NEC High Performance Computing Europe: “Das eigenständige Unternehmen wird es uns ermöglichen, unsere Geschäftstätigkeit über Großprojekten auf Basis der erfolgreichen SX-Supercomputer-Serie hinaus zu expandieren. Unser Ziel ist es, NECs Marktanteil im Markt für Hochleistungscomputersysteme zu vergrößern, indem wir unser Angebot um zusätzliche Plattformen, Services und Systemintegration erweitern.”

Weitere Informationen finden Sie unter: www.nec.com.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Maschinenbau im Wandel

LENZE BIETET UNTERSTÜTZUNG BEI DER DIGITALEN TRANSFORMATION

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.