MSC.Software: Neue Version SimManager R3 für Simulationsdaten- und Prozessmanagement

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

MSC.Software: Neue Version SimManager R3 für Simulationsdaten- und Prozessmanagement

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

CAE-Anbieter MSC.Software bringt die neue Version SimManagers R3 auf den Markt. SimManager ist die weltweit einzige, bewährte und skalierbare Lösung für Simulationsdaten- und Prozessmanagement. Version R3 beinhaltet deutliche Verbesserungen der Leistung und Skalierbarkeit und ermöglicht damit eine Steigerung der Simulationseffizienz durch konsistentere und zuverlässigere Simulationen für Arbeitsgruppen in allen Abteilungen.

SimManager bietet der Produktentwicklung die Möglichkeit, den langwierigen und kostenintensiven Einsatz physischer Prototypen und Tests durch virtuelle Prototypen zu verringern. Virtuelle Prototypen können leicht abgeändert und rasch getestet werden, um einen besseren Einblick in die Leistungsmerkmale des Produkts zu erhalten.

 Durch die weitere Verbesserung der Skalierbarkeit und Funktionen von SimManager zur Verwaltung von Simulationsdaten und zur Automatisierung von Standardverfahren stehen mehr Simulationsmöglichkeiten zur Verfügung, um Konstruktionsvarianten zu testen. So wird Produktinnovation schneller und schafft einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil. Die wichtigsten Verbesserungen von SimManager R3 sind: 

  • Einführung der SimManager Workgroup Edition, die Simulationsdaten-Management zu einem Bruchteil des Zeit- und Kostenaufwands herkömmlicher PDM-Lösungen ermöglicht.

 

  • Neue, verbesserte Benutzeroberflächen und graphischer "Prozess Builder“ zur schnelleren Konfiguration des Simulationsprozesses und Steigerung der Produktivität.

 

  • Verbesserte Methoden und Automatisierung der Prozesse zur drastischen Verringerung monotoner, arbeitsintensiver Aufgaben.

 

  • Direkte Integration in MSC-Anwendungen einschließlich Patran, Adams, Easy5, SimXpert und SimDesigner sowie offener Support für Drittanwendungen.

 

  • Verbesserte Nutzung von Web-Diensten, Unterstützung einer stärkeren Unternehmensintegration und Kompatibilität mit WebSphere Process Server von IBM.

 

  • Verbesserte Skalierbarkeit und erprobte Leistungsfähigkeit im Einsatz bei weltweit tätigen Unternehmen und ihrer Zulieferkette, u.a. in der Automobil-, Luftfahrt-, Schiffsbau-, Elektronik- und Konsumgüterindustrie.

 MSC.Software kündigt integrierte Simulationslösung für Produkte von PTC an 

MSC.Software kündigte außerdem eine integrierte Simulationslösung für PTC-Produkte im Rahmen der neuen Version SimEnterprise R3 an. Durch die integrierte Simulationstechnologie von MSC.Software haben PTC-Nutzer nun die Möglichkeit, optimierte CAE-Verfahren zu automatisieren sowie Analysedaten gemeinsam zu nutzen und wiederzuverwenden. Auf diese Weise soll die Effizienz der virtuellen Produktentwicklung stark verbessert werden.

 

SimEnterprise ermöglicht den Nutzern von CAD- und PDM-Anwendungen von PTC, die Effizienz ihrer Konstruktionsumgebung durch virtuelle Tests und Validationen zu verbessern und gleichzeitig die Analysemöglichkeiten mittels SimEnterprise zu erweitern. SimEnterprise stellt verschiedene funktionelle Simulationsebenen zur Verfügung, die vollständig in PTC-Anwendungen integriert sind.

 Die Lösungen reichen von MD Nastran für lineare, nichtlineare und thermische Analysen über MD Adams für Bewegungsanalysen bis hin zu integrierten Analysefunktionen für Lärm-, Vibrations- und explizite Analysen wie z.B. für Fallversuche.  Mehr unter http://www.mscsoftware.com/ 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Viele Unternehmen bereiten derzeit den Wechsel auf allumfassende drahtlose Konnektivität im Netzwerk vor, sind mit ihrer derzeitigen Technik aber nicht in der Lage, eine konsistente Mobilitätsstrategie zu unterstützen. Auch für Industrie 4.0 und das Internet der Dinge sind sie nicht bereit, so sind nur zwei von zehn Geräten IPv6-fähig. Dies sind Ergebnisse des Network Barometer Report 2015 von Dimension Data.
Am 10. November 2016 findet im Auditorium bei Phoenix Contact in Bad Pyrmont das 7. Forum Effektive Fabrik statt. Hier treffen sich die Entscheider der deutschen Fertigungsindustrie. Ranga Yogeshwar, bekannt als Moderator zahlreicher Wissenschaftssendungen und Bestseller-Autor, setzt mit seinem Vortrag zum Umgang mit „dem Neuen“ die Reihe prominenter Keynote Speaker der vergangenen Jahre fort.

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.