Mit Recyclingkunststoff im Trend

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Pöppelmann Gruppe zeigt auf der Hannover Messe vom 1. bis 5. April 2019 unter anderem Universal-Schutzelemente komplett aus Recyclingkunststoff sowie neue Normreihen mit besonders materialsparenden Artikeln. Was das bringt und was der Kunststoffspezialist noch zeigt.

02_gpn_480

Die Pöppelmann Gruppe zeigt auf der Hannover Messe vom 1. bis 5. April 2019 unter anderem Universal-Schutzelemente komplett aus Recyclingkunststoff sowie neue Normreihen mit besonders materialsparenden Artikeln. Was das bringt und was der Kunststoffspezialist noch zeigt.

Im Mittelpunkt des Messeauftritts der Pöppelmann-Sparte Kapsto, die Schutzelemente aus Kunststoff herstellet, steht die Initiative Pöppelmann blue. Darunter bündelt der Kunststoffspezialist unternehmensweit zahlreiche Projekte, die sich für eine durchgängige Kreislaufwirtschaft engagieren. Ein wichtiger Bestandteil dieser Nachhaltigkeitsstrategie ist die Verwendung von Recyclingmaterial.

Im Rahmen der Hannover Messe sind beispielsweise die bewährten Normreihen GPN 608 und GPN 610 auch aus 100 Prozent Rezyklat zu sehen. Bei GPN 610 handelt es sich um ein als Kappe oder Stopfen universell einsetzbares Schutzelement, das Innengewinde, Bohrungen, Außengewinde und mehr in verschiedenen Durchmessern von 4,4 bis 84,5 mm perfekt abdeckt.

Daneben ist der Kegelverschluss GPN 608 mit Lasche nun ebenfalls in Recyclingausführung erhältlich. Beide Normreihen sind ab Lager lieferbar. Der Hersteller verspricht identische mechanische und physikalische Eigenschaften im Vergleich zu den bestehenden Normreihen.

Neuer Universalschutz und Griffstopfen

Als weitere Innovation zeigt Pöppelmann Kapsto zwei neue Normreihen: Den ECO-Universalschutz GPN 400 aus Polystyrol (PS) sowie den ECO-Griffstopfen GPN 480 aus Polystyrol mit seitlicher Grifflasche für eine schnelle Demontage. Zusätzlich stehen die neuen Artikel auch aus Polyethylenterephthalat (PET) als GPN 401 und GPN 481 zum Verkauf. Die neuen Normreihen bieten eine sichere Klemmung für Bereiche zwischen 57 und 130 mm. Damit lassen sie sich für einen großen Anwendungsbereich einsetzen. Die Artikel werden im besonders materialsparenden Thermoformenverfahren produziert, sodass der Materialeinsatz um bis zu 70 Prozent gesenkt werden kann. Ihr stapelbares Design sorgt für bis zu 75 Prozent weniger Transport- und Lagervolumen.

E-Mobilität: Abdichten mit LSR für anspruchsvolle Batterietechnologie

Die Division Pöppelmann K-TECH, spezialisiert auf hochpräzise technische Kunststofflösungen, z. B. für die Automobilindustrie, rückt die E-Mobilität ganz in den Fokus ihres Messeauftritts. Hier erfährt das Fachpublikum unter anderem alles Wissenswerte über das Abdichten mit Zweikomponenten-Flüssigsilikonkautschuk (LSR), durch das Pöppelmann K-TECH sein Leistungsspektrum ergänzt hat. Das Verfahren eignet sich hervorragend für Bauteile mit sehr hohen Dichtigkeits- und Temperaturanforderungen. Dank seiner extremen Belastbarkeit ist LSR eine optimale Lösung im Einsatz rund um die Batterietechnologie von E-Fahrzeugen, die eine sehr hohe Temperaturbeständigkeit erfordert. Das Material weist außerdem exzellente Eigenschaften in Druckverformungstests sowie gute Witterungs-, Alterungs- und UV-Beständigkeit auf. Bei Pöppelmann K-TECH wird das Abdichten mit LSR bereits für Kunden aus dem Bereich der E-Mobilität eingesetzt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Kindgerechte Orthesen dank 3D-Druck & Simulation

ANDIAMO GARANTIERT PERFEKTEN SITZ MIT ALTAIR HYPERWORKS

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.