Mit ANSYS in der Modellregion

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Mit ANSYS in der Modellregion

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print






Im Internationalen Congresscenter der Modellregion Stuttgart dreht sich vom 19. bis 21. Oktober 2011 alles um den aktuellen Stand der Simulation in einer effizienten, innovationsorientierten Produktentwicklung. Die CADFEM GmbH und ANSYS Germany laden Kunden und Interessierte zu ihrer diesjährigen gemeinsamen Anwendertagung „ANSYS Conference & 29. CADFEM Users´ Meeting“ ein. Die Veranstaltung wird einerseits geprägt durch Fachvorträge von Anwendern, Kompaktseminare und Technologie-Updates zur ANSYS Product Suite sowie komplementären Software-Lösungen und andererseits durch intensive Fachgespräche und Diskussionen der Teilnehmer.

Zukunftsorientiert ist auch die Region Stuttgart – sie ist eine von acht prämierten Modellregionen für Elektromobilität. Dabei verfolgt Stuttgart einen ganzheitlichen Ansatz für eine nachhaltige Mobilität, in dem Aspekte wie Arbeiten und Leben, Stadtentwicklung, Klimaschutz und demografischer Wandel mit berücksichtigt werden. Über einen technikorientierten Ansatz hinaus sollen deshalb auch langfristige Fragen des Zusammenlebens in Städten mit einbezogen werden.


Die Elektromobilität spielt auch in der Konferenz als eines von vielen Themen eine wichtige Rolle. Um die technischen Aspekte besser zu verstehen und zu optimieren, hat der Simulationsspezialist ANSYS sein Portfolio um ein Set an Simulationsanwendungen erweitert, das für die Entwicklung und Umsetzung innovativer Antriebskonzepte buchstäblich Modellcharakter hat: Strukturmechanische, strömungsmechanische oder elektromagnetische Simulationsmodelle der einzelnen Komponenten werden in einer einheitlichen Umgebung, einzeln, im Zusammenspiel und unter Berücksichtigung der Steuerung als komplettes multiphysikalisches System abgebildet – Simulating the Entire System!


Die jährliche Konferenz von CADFEM und ANSYS bietet eine einzigartige Vielfalt an Informationen aus unterschiedlichsten Anwendungsgebieten der Simulationspraxis. Getragen wird sie in erster Linie vom großen Spektrum des Programmpaketes ANSYS, das mit seiner Simulationsumgebung ANSYS Workbench als weltweit führende Lösung gilt. Ergänzt wird das Informationsangebot rund um ANSYS durch die Vorstellung weiterer komplementärer Softwareprodukte wie LS-DYNA (Crashsimulation), Digimat (Materialdesign), optiSLang (numerische Optimierung) oder AnyBody (menschliche Kinematik) sowie die produkt- und anwendungsübergreifende Behandlung aktueller Simulationsthemen.


ANSYS Vielfalt


Mit den drei Säulen der Strukturmechanik, der Strömungsmechanik und der Elektromechanik & Hochfrequenztechnik sowie dem übergreifenden Dach der Systemsimulation & Multiphysik lassen sich die unterschiedlichsten Anwendungen realisieren und vielfältige Branchenanforderungen abdecken. Dazu gehören neben der Elektromobilität & Batterieentwicklung unter anderem der Werkzeugmaschinenbau, die Windkraft und die Elektronik, aber auch die Biomechanik & Medizin sowie das Bauwesen & Green Buildings – Simulating the Entire System!


Call for Papers


Anwender von ANSYS und der komplementären Software-Tools sind aufgefordert, Fachbeiträge aus ihrer täglichen oder auch nicht alltäglichen Simulationspraxis einzureichen und so ein Teil des umfassenden Vortragsprogramms aus voraussichtlich über 200 Vorträgen und bis zu 30 Kompaktseminaren zu werden.


Fachausstellung


Abgerundet wird das Informationsangebot von einer großen Fachausstellung, in der hoch spezialisierte Firmen ihr Angebot an Software, Hardware und Dienstleistungen rund um die numerische Simulation präsentieren können. Darüber hinaus erwartet die Teilnehmer traditionell ein attraktives Rahmen-programm.


Informieren, einreichen, anmelden


Interessierte haben ab sofort die Möglichkeit, auf der Veranstaltungs-Homepage http://www.usersmeeting.com/ Details rund um die Veranstal­tung abzurufen, Vorträge einzureichen und sich – bis zum 31. Mai 2011 mit Frühbucherrabatt – bereits als Teilnehmer anzumelden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Yaskawa hat eine anwendungsspezifische Komplett-Linearachse auf der Basis des Linear Sliders SGT entwickelt: Die Lösung zeichnet sich durch einen besonders flachen, eisenlosen Motor aus. Damit ist sie hervorragend für Antriebsaufgaben mit wenig Platz und hoher Dynamik geeignet, beispielsweise in Anlagen zur Halbleiterherstellung.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: KI-EINSATZ: Von der Theorie zur Praxis

Künstliche Intelligenz VON SIEMENS IM INDUSTRIELLEN UMFELD

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.