Missler Software: Mit GOelan jetzt noch mehr auf Draht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Missler Software: Mit GOelan jetzt noch mehr auf Draht

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der französische CAD/CAM-Anbieter Missler Software hat kürzlich seine CAD/CAM-Lösung für die werkstattnahe CNC-Programmierung in der neuen Version 5.5 auf den Markt gebracht. Die Version 5.5 des CAM-Systems GOelan zeichnet sich nach Angaben von Missler unter anderem durch eine ergonomischere und intuitivere Benutzerführung aus, so dass auch Anwender mit wenig Computer-Erfahrung schnell in der Lage sein sollen, die ersten Programme zu erstellen.

Zu den funktionalen Erweiterungen in der neuen Version gehört unter anderem das Modul GO/STMM für Programmierung von 2- und 4-Achs-Drahterodiermaschinen. Herstellerangaben zufolge reduziert es den Zeitaufwand für die Vorbereitung und Programmierung des Drahtschneidens um über 90 Prozent.

Formwerkzeuge für Lang-Drehmaschinen

Das neue Zusatzmodul wird unter anderem eingesetzt, um die Herstellung von Formwerkzeugen für Lang-Drehmaschinen zu beschleunigen. Traditionell dauert der gesamte Vorgang von der Konstruktion bis zur Erzeugung der Drahterodierprogramme bis zu zwei Stunden – mit GO/STTM lässt er sich auf wenige Minuten verkürzen, so Missler.

Für Unternehmen, die viele Werkzeuge dieser Art herstellen, macht sich der Einsatz der MISSLER-Software deshalb schätzungsweise in weniger als sechs Monaten bezahlt. Außerdem sorgt GO/STTM für eine wesentlich höhere Präzision der Werkzeuge, die ausgehend von der Kontur des zu drehenden Werkstücks erzeugt werden. Dank Parametrik und Assoziativität lassem sich die Werkzeuggeometrien bei Änderungen rasch anpassen.

GO/STTM ist konzipiert für Hersteller von Formwerkzeugen oder für Drehereien, die ihre Werkzeuge im Haus selber herstellen. Die Software ist laut Missler sehr einfach zu bedienen – nach weniger als einem Tag Schulung kann der Anwender damit umgehen. Sie bietet die Möglichkeit, sowohl 2D- als auch 3D-Daten von Kunden zu importieren. Unterstützt werden gängige Drahterodiermaschinen mit zwei und vier Achsen, für die erprobte Postprozessoren zur Verfügung stehen.

Schnelle und intuitive Programmierung der Dreh- und Fräsbearbeitung

Die CAM-Software GOelan unterstützt eine schnelle und intuitive Programmierung der Dreh- und Fräsbearbeitung sowie des Drahterodierens, ausgehend von eigenen oder vom Auftraggeber gelieferten Draht-, Volumen- oder Flächenmodellen. Die Funktionen für den Import und die Weiterverarbeitung von CAD-Daten wurden in der neuen Version weiter verbessert. Einen hohen Bedienkomfort bieten auch die Werkzeug-Bibliothek mit wirklichkeitsgetreuen Abbildungen und die Simulationsfunktionen für die spanabtragende Bearbeitung.

Die werkstattorientierte CAM-Lösung optimiert die Verfahrwege und reduziert dadurch die Maschinenlaufzeiten; Ausfallzeiten durch die Programmierung an der Maschine werden gänzlich eliminiert. Da die Verfahrwege mit der Werkstückgeometrie assoziativ verknüpft sind, können die Programme bei Änderungen auch sehr schnell aktualisiert werden. Außerdem lassen sich Bearbeitungsfolgen bei ähnlichen Werkstücken wieder verwenden. Alle diese Funktionen machen GOelan zu einer höchst flexiblen und produktiven Alternative zur NC-Programmierung an der Maschine.

CAD-Schnittstellen

GOelan ist komplementär zur TopSolid-Produktfamilie von MISSLER, zu der eine assoziative Verbindung besteht, so dass die Bearbeitungsprogramme bei Veränderung an den TopSolid-Modellen auf Knopfdruck aktualisiert werden können. Das CAM-System lässt sich aber auch mit anderen CAD-Systemen zu einer durchgängigen Prozesskette verbinden. Es gibt eine Feature-basierte Schnittstelle zum SolidDesigner und eine Schnittstelle, die den Direktimport von X_T-Dateien aus CAD-Systemen mit Parasolid-Kern unterstützt. CAD-Modelle aus ACIS-basierten Systemen können dank der Integration der neuen Version 7.0 des ACIS-Modellierkerns noch besser importiert werden. Aus SolidEdge greift der Anwender direkt auf GOelan zu. (to)

Mehr unter www.topsolid.de sowie unter www.bgc.de
.

Bild: GO/STTM ist konzipiert für Hersteller von Formwerkzeugen oder für Drehereien, die ihre Werkzeuge im Haus selber herstellen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Kasto hat eine neue Sägen-Serie vorgestellt. Mit der Kastomiwin hält eine Doppelgehrungsbandsäge für Abläng- und Gehrungsschnitte zwischen -45 und +60 Grad Einzug in das Programm des Acherner Unternehmens. Vorerst als halbautomatische und automatische Variante verfügbar, ist sie insbesondere für Zuschnitte im Stahlbau, Stahlhandel, Anlagenbau sowie im Sondermaschinenbau konzipiert. Was die Neue noch kann.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.