26.06.2012 – Kategorie: Hardware & IT, Technik

Micro-Epsilon: Schwingweg im Fahrversuch messen

pr248_fahrversuch_wiresensor

In der Automobilentwicklung bilden Untersuchungen am Fahrwerk die Voraussetzung für die Fahrsicherheit. Hier werden Sensoren benötigt, die den hohen Ansprüchen des Fahrversuchs standhalten. Schnelle Bewegungen, kurze Wegstrecken, beengte Platzverhältnisse und raue Umgebungsbedingungen – speziell für solche Anwendungen entwickelte Micro-Epsilon die Seilzugsensoren der Modelreihe wireSENSOR MP(M).
Die Sensoren werden parallel zum Stoßdämpfer montiert und messen die Dämpferbewegung, die die Fahrbahn erfordert. Aus diesem Wegsignal wird die Schwinggeschwindigkeit und -beschleunigung des Dämpfers abgeleitet. Die Daten geben den Entwicklern wertvolle Informationen über die Eigenschaften des Fahrwerks.
„Die Gründe für die Auswahl dieser Miniatursensoren sind vor allem der robuste Aufbau, die hohe Genauigkeit und die hohen Federkräfte, die den Einsatz bei schnellen Bewegungen und Schocks ermöglichen“, so die Seilzug-Experten von Micro-Epsilon.


Teilen Sie die Meldung „Micro-Epsilon: Schwingweg im Fahrversuch messen“ mit Ihren Kontakten:

Zugehörige Themen:

Data Warehouse, Komponenten, Messen, Steuern, Regeln

Scroll to Top