Acoustex 2018

Werbung

Dortmund erlebt 2018 eine thematische Weltpremiere. Mit der acoustex geht am 10. und 11. Oktober die erste Fachmesse für Noise-Control und Sound-Design an den Start. Hinter dem Messekonzept steht ein Trend: Heute werden mehr denn je akustisch wirksame Gebäude und Räume, vibrationsarme sowie angenehm klingende Produkte, aber auch geräuscharme Verkehrsmittel und -wege verlangt. In der Messe Dortmund werden 2018 genau diese Themen im Mittelpunkt stehen.

Unternehmen, die Produkte und Lösungen für Noise-Control und Sound-Design anbieten, stellen bislang häufig auf der Leitmesse ihrer Branche aus. Doch dort spielen akustische Fragestellungen aufgrund der Vielzahl an Themen oftmals nur eine untergeordnete Rolle, hohe Streuverluste sind die Folge. Auch der Nachfrageseite, den Spezialisten in akustischen Fragestellungen, fehlt es bislang an einem präzise zugeschnittenen Angebot. Auf der acoustex sind nun Noise-Control und Sound-Design die alleinigen Leitthemen.

„Die Fachmesse schließt eine Lücke in der Messelandschaft. Hersteller akustisch wirksamer Produkte und Lösungen treffen auf Fachleute unterschiedlicher Branchen mit passenden Projekten. Effiziente Kontaktanbahnung und ein praxisnaher Informationsaustausch sind die Ziele“, so Sabine Loos, Hauptgeschäftsführerin der Westfalenhallen Dortmund GmbH.

Ein umfangreiches Fachprogramm mit Vorträgen sorgt für ein hochwertiges Angebot. Die Themenwelten der acoustex sind mit Architecture, Industry und Traffic überschrieben.

Architecture

Bau- und Raumakustik im Einklang mit der Architektur – von dieser Anforderung sind immer häufiger Architekten und Innenraumplaner, aber auch Bauunternehmer und Einrichter sowie Designer der Innen- und Objekteinrichtung betroffen. Die Zahl der Bauherren und Auftraggeber, die der Bau- und Raumakustik einen hohen Stellenwert einräumen, wächst kontinuierlich. Denn der Wert eines Gebäudes oder Raumes wird heute nicht länger nur durch sein Aussehen bestimmt, sondern muss auch die entsprechenden akustischen Eigenschaften und Funktionen bieten, um seinem Verwendungszweck gerecht zu werden.

So beinhaltet die Themenwelt Architecture (Building & Interior) im Schwerpunkt die Produkte und Dienstleistungen, die einen positiven akustischen Einfluss auf Gebäude und Räume haben – sei es Geräusch reduzierend oder gestaltend.

Als Fachbesucher erwartet werden unter anderem Bauherren, Architekten, Fachplaner und Ingenieure, Bauunternehmer, Innen- und Objektausbauer sowie -einrichter, Messe- und Ladenbauer sowie Facility-Manager.

Industry

Ingenieure benötigen für ihre Forschungs- und Entwicklungsarbeit im Bereich Noise-Control und Sound-Design innovative Materialien, Instrumente, Messgeräte, Teststände und Software-Lösungen auf dem aktuellsten Stand der Technik. Damit schaffen sie Abhilfe bei lärmenden, rüttelnden, klappernden und schlichtweg belastenden Produkt- und Umweltgeräuschen. Sie bringen die Störgeräusche aus der Reichweite des menschlichen Gehörs oder beeinflussen die Geräusche und deren Frequenzen derart, dass sie als angenehm empfunden werden.

 

Die Themenwelt Industry (Materials, Equipment & Production) zeigt darüber hinaus, wie Arbeitsplätze im produzierenden Gewerbe und der Industrie so gestaltet werden können, dass sie ein angenehmes Klima zurückgewinnen – für mehr Leistungsfähigkeit der hier arbeitenden Menschen. Auch Aussteller aus den Bereichen Wissenschaft und Weiterbildung sowie Verbände finden ein passendes Umfeld, um ihre Arbeit und ihr Angebot einer breiten Experten-Öffentlichkeit vorstellen zu können.

Als Fachbesucher angesprochen sind in dieser Themenwelt Ingenieure und Techniker aus Forschung & Entwicklung sowie Einkäufer von akustisch wirksamen Lösungen, Produktentwickler und -designer von Produkten mit Vibrations- und Geräuschentwicklung, Teststand-Betreiber, Bauherren von Produktionsstandorten und -anlagen, Produktionsanlagen- und Maschinenplaner sowie Prozessmanager.

Traffic

Für Hersteller von Verkehrsmitteln als auch Bauherren und Planer von Verkehrswegen rückt die Reduzierung von Geräuschemissionen immer stärker in den Fokus der Öffentlichkeit. Ihr Bemühen wird angetrieben von gesetzlich verankerten Grenzwerten und dem Kundenwunsch nach leiserer und somit angenehmerer Fortbewegung. Das Ziel ist es, mehr Lebensqualität im Fahrzeug sowie auf und entlang der Verkehrswege zu erreichen.

In der Themenwelt Traffic (Vehicles & Transit) zeigt die zuliefernde Industrie, welche Lösungen und Technologien bereit stehen, um eine leisere oder einfach nur angenehmer klingende Umwelt zu fördern. Damit Menschen das Reisen wieder als angenehm und entspannend empfinden sowie in einer möglichst geräuschfreien Nachbarschaft zu Verkehrswegen und -mitteln zu Hause sind.

Als Fachbesucher erwartet werden Entwicklungsingenieure und Techniker, Bauherren für Straßen-, Tunnel-, Schienen- und Lärmschutzbau aus Bundes- und Landesbehörden sowie Kommunen, Verkehrswegeplaner mit Schwerpunkt auf Lärmschutzplanung, Vertreter von Straßen- und Schienenbaufirmen sowie Bürgerinitiativen, NGOs und Mediziner, die sich mit den gesundheitlichen Aspekten von Lärm- und Schallschutz beschäftigen.

Die Sonderschau „materialACOUSTICS – selected and presented by raumPROBE“ ergänzt das Aussteller- und Forenangebot. Sie gibt mit ausgesuchten Exponaten in Form von Echtmustern einen aktuellen Überblick über das Thema „Akustik- und Schallschutz-Materialien“. Etwa 200 Exponate aus den Bereichen Raum- und

Bauakustik werden ausgestellt, u.a. Materialien, die der Minimierung der Nachhallzeit an Boden, Wand und Decke dienen sowie die Funktionen Trittschalldämmung, Schallschutz und Entkopplung übernehmen und auch noch gut aussehen. Bei der Planung und Durchführung der Sonderschau setzt die Messe Dortmund auf einen bewährten Partner: Mit der Kombination aus Materialausstellung und -Datenbank für Planer und Gestalter bietet die Materialbibliothek raumPROBE seit mehr als zehn Jahren Architekten, Designern, Industrie und Bauwirtschaft eine umfassende Sammlung aus der Welt der Materialien.

Datum: Mi 10.10.2018 – Do 11.10.2018

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Willkommen im Zeitalter des digitalen Zwillings

Werkzeugmaschinen-Entwicklung mit „Digital Native CNC“

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.