Messe SYSTEMS: Thomas Krenn und SWsoft zeigen Hochverfügbarkeits-Cluster

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Messe SYSTEMS: Thomas Krenn und SWsoft zeigen Hochverfügbarkeits-Cluster

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Das High Availability Cluster zum Preis ab 6.000 Euro präsentiert die Thomas-Krenn.AG mit ihrem Technologie-Partner SWsoft auf der Messe SYSTEMS in München. Gemeinsam mit dem Spezialisten für Virtualisierungslösungen SWsoft zeigt die Thomas-Krenn.AG die Live-Migration unter Virtuozzo und OpenVZ. Freyung, 6. Oktober 2006. Open-Source-Clusterlösungen gehören laut Thomas Krenn zu den wichtigen Themen dieser Fachmesse – und sind auch zentraler Bestandteil des Vortrags, den Werner Fischer, tätig im Entwicklungsteam von Thomas Krenn, auf der Systems in der Vortragsreihe „Open-Source-Lösungen für den Mittelstand“ halten wird.

Auf dem Gemeinschaftsstand mit SWsoft wird die Thomas-Krenn.AG das neue Clustersystem mit echter Server-Virtualisierung, Failover und Switchover ab 6.000 Euro zeigen, das als Out-of-the-Box-Lösung in wenigen Schritten konfiguriert werden kann und dann sofort einsetzbar ist.

Der HA-Cluster ist das erste Produkt von Thomas Krenn, das im Rahmen der Technologiepartnerschaft mit SWsoft entstanden ist. Als Basisbetriebssystem kommt die frei verfügbare Linux-Distribution CentOS 4 (auf Basis von Red Hat Enterprise Linux) zum Einsatz, für das Cluster Management zeichnet Heartbeat verantwortlich, und die Replikationsschicht wird von DRBD übernommen.

Für die Virtualisierung nutzt Thomas Krenn die Virtualisierungssoftware Virtuozzo des Virtualisierungs-spezialisten SWsoft, der auch das ebenfalls auf dem Cluster genutzte Plesk Control Panel entwickelt hat. (to)

Der Gemeinschaftsstand der Thomas-Krenn.AG und SWsoft ist auf der Systems in Halle A3, Stand 441-5 und 441-6 zu finden.

Der Fachvortrag von Werner Fischer findet am 25. Oktober um 15.00 Uhr im Konferenzzentrum der Systems statt.

Mehr unter www.thomas-krenn.com und unter www.swsoft.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Wissenschaftlern am Micro Air Vehicle Laboratory (MAVLab) der TU Delft präsentieren einen von Insekten inspirierten fliegenden Roboter. Experimente mit diesem ersten autonomen, freifliegenden und flügelschlagenden Roboter sollen zum Verständnis der gewagten Flugmanöver von Fruchtfliegen beitragen.

Leuze ist erst seit Oktober 2016 Vollmitglied der OPC Foundation und hat nun Ende November auf der SPS IPC Drives in Nürnberg über die Hintergründe dieser Strategie gesprochen. Das Unternehmen sehe OPC UA als zukünftigen Standard in der M2M-Datenkommunikation für Industrie 4.0 und verwendet den OPC-Stack für seine Industrie 4.0-tauglichen Sensoren.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.