Maschinenkonstruktion: Geräuscharme Produkte bringen Wettbewerbsvorteil

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Maschinenkonstruktion: Geräuscharme Produkte bringen Wettbewerbsvorteil

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
maschinenakustik_quelle_vdi_wissensforum_gmbh_gfai_e

Experten aus Industrie und Forschung diskutieren auf der 6. VDI-Fachtagung „Maschinenakustik 2014“ am 12. und 13. November 2014 in Karlsruhe die vielfältigen Aspekte, Ansätze und Anwendungen der Maschinenakustik: Die Themen Maschinenakustik und technische Lärmminderung sind unverändert aktuell. In manchen Bereichen werden auf nationaler oder europäischer Ebene die zulässigen Grenzwerte weiter verschärft und setzen so Hersteller und Betreiber von Geräten, Anlagen und Fahrzeugen unter Zugzwang. In anderen Bereichen ist der Kunde zunehmend kritischer und verlangt trotz eingehaltener Grenzwerte nach besonders geräuscharmen und wohlklingenden Produkten. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, berichten Referenten aus Industrie und Forschung auf der 6. VDI-Fachtagung „Maschinenakustik 2014“ in Karlsruhe am 12. und 13. November 2014 über die Entwicklung geräuscharmer Produkte, aktive und passive Schwingungsminderung sowie akustische Mess- und Analyseverfahren.

Unter der Leitung von Dr. Joachim Bös von der Technische Universität Darmstadt fördert die Tagung den Dialog zwischen Theorie und Praxis und schärft das Bewusstsein für die Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit der Entwicklung geräuscharmer Produkte. In praxisnahen Vorträgen erfahren die Teilnehmer unter anderem mehr über die Körperschallabstrahlung von Karosserieteilen und Elektromotoren, die Simulation und Akzeptanz von Getriebegeräuschen sowie die passive und aktive Schwingungsentkopplung von Maschinen und empfindlichen Messgeräten. Weitere Themen der Veranstaltung sind beispielsweise der Einsatz von Helmholtz-Resonatoren und die numerische Aeroakustik-Simulation.

Am Tag vor der Veranstaltung, dem 11. November 2014, findet der Spezialtag „Grundlagen der Technischen Akustik und der Technischen Lärmminderung“ statt. Er vermittelt den Teilnehmern einen kompakten Überblick über akustische Mess- und Analyseverfahren und informiert über physikalische Geräuschentstehungsmechanismen und Ansätze, um technischen Lärm zu mindern.

Die Tagung richtet sich an Ingenieure aus der Entwicklung, Konstruktion, Fertigung und aus dem Vertrieb, für die Geräuschminderung und Sounddesign wesentliche Aufgaben der Produktentwicklung darstellen. Angesprochen sind ausdrücklich auch Fachkräfte, die sich mit der Beurteilung von Maschinengeräuschen und der Einhaltung von akustischen Vorgaben befassen.

Anmeldung und Programm unter www.vdi.de/maschinenakustik oder über das VDI Wissensforum Kundenzentrum, Postfach 10 11 39, 40002 Düsseldorf

 

Maschinen und Anlagen geräuscharm auslegen: 6. VDI-Fachtagung „Maschinenakustik 2014“ am 12. und 13. November 2014 in Karlsruhe (Bild: VDI Wissensforum GmbH/GFaI e.V.)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Damit Elektromobilität schnell Realität werden kann, muss sich diese schlau in bestehende und zukünftige Konzepte integrieren und verschiedene Mobilitätsansätze multimodal verbinden. Wie das gehen kann und dabei sowohl die Bedürfnisse der Betreiber von Flotten als auch der Nutzer berücksichtigt werden, zeigt ein aktuelles Verbundprojekt.

Kleine und mittlere Unternehmen haben Bedarf an Ingenieursoftware und hoher Rechenleistung. Ein vom Fraunhofer IGD koordiniertes EU-Projekt stellt beides zur Verfügung. Durch Cloud-Technologie wird unter anderem der Betrieb von Bioreaktoren effizienter. Österreichische Partner profitieren bereits von den neuen Möglichkeiten.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wettbewerbsfähiger und nachhaltiger durch Digitalisierung

Edge-Applikationen in der Antriebstechnik

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.