Make Munich: Festival für die Selbermacher

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Make Munich ist Süddeutschlands größtes Maker- und Do It Yourself-Festival, das Anfang März bereits zum fünften Mal in München stattfindet, 2019 mit gleich zwei Messehallen so groß wie noch nie. Die Veranstalter erwarten über 10'000 Besucherinnen und Besucher.

make_munich_fotoalexanderklarmann_0040

Die Make Munich ist Süddeutschlands größtes Maker- und Do It Yourself-Festival, das Anfang März bereits zum fünften Mal in München stattfindet, 2019 mit gleich zwei Messehallen so groß wie noch nie. Die Veranstalter erwarten über 10’000 Besucherinnen und Besucher.

Von 3D Druck haben wir alle schon gehört – aber haben Sie schon mal selbst etwas 3D-gedruckt? Wussten Sie, dass Sie es mit ein paar Tipps in wenigen Stunden schaffen könnten, selbst einen Roboter zu bauen? Begriffe wie Digitalisierung, Internet of Things (IoT) und Virtual Reality umschwirren uns. Aber wie funktioniert das und kann ich das mal ausprobieren? Dafür gibt es die Make Munich: Das Selbermacher-Festival für Tüftlerinnen und Düsentriebe aller Alters- und Erfahrungsstufen. Am Wochenende 2. und 3. März 2019 präsentieren die Maker ihre Ideen, Erfindungen, Projekte, Technologien und ihre offene, bunte Innovationskultur.

An rund 180 Messeständen und in vielen inspirierenden Vorträgen wird die Maker-Bewegung in ihrer ganzen Bandbreite erlebbar sein. Aber nur „schauen“ und „zuhören“ ist nicht genug. In über 40 Mitmach-Workshops werden alle Fertigkeiten vermittelt, um selbst kreativ und erfinderisch tätig zu werden und selbst Dinge mit digitalen Technologien oder auch ganz traditionell mit den Händen zu fertigen. High-Tech und Low-Tech kann man hier anfassen, erleben und ausprobieren.

Messehighlights

  • Maker, FabLabs und Makerspaces mit Projekten und Ideen
  • Start-ups zum Beispiel in den Bereichen Elektronik, Design, Mobilität und Ökologie
  • Die „3D Pioneers Challenge“-Ausstellung zeigt prämierte 3D-Druck-Design-Objekte
  • Kids-Workshop-Area für den Nachwuchs in der Kohlebunker-Halle
  • Maker meets Mittelstand“ am Samstag in der Allnet ICT Area im Kohlebunker
  • Sonntag: Wörld Champignon-Chips Hebocon: “Der größte Schrott-Roboter-Fight aller Zeiten”. Bewerbung unter: https://make-munich.de/hebocon-2019
  • Maker Movement beeinflusst die Hochschullehre: Gute Beispiele gibt es zu erleben.

Auf der Vortragsbühne

  • Drohnenexperte John D. Vasquez präsentiert seine neuesten Drohnen
  • Podiumsdiskussion „Making Industrie 4.0 und die digitale Zukunft der Arbeit“ mit Björn Böhning, Staatssekretär des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales
  • satirische Einlage von Prof. Dr. Georg Eggers mit der „Physik des Scheiterns“ 
  • Podiumsdiskussion zur Kultur der Reparierens

Die beiden Make Munich-Hauptsponsoren sind unser langjähriger Partner Allnet GmbH  sowie die Siemens AG. Die Hochschule München ist unser zentraler Bildungskooperationspartner. Auch andere Hochschulen und Universitäten zeigen ihre FabLab Initativen und Ideen. Die Make Munich wird gefördert von der Landeshauptstadt München, Referat Arbeit und Wirtschaft.

Informationen:

  • Was: Süddeutschlands größtes Maker- und Do It Yourself Festival
  • Wann: Sa/So 2.+3. März 2019
  • Offen: 10-18 Uhr
  • Wo: Zenith Halle und der gegenüber liegende Kohlebunker, Lilienthallee 29, 80939 München
  • Eintrittspreise: Kinder bis 10 Jahre kostenlos, Jugendliche 8.-, Erwachsene 15.-, Familien 30.- Euro, kostenlos für Helfer: make-munich.de/helfer – bitte rechtzeitig anmelden.
Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Maschinenbau im Wandel

LENZE BIETET UNTERSTÜTZUNG BEI DER DIGITALEN TRANSFORMATION

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.