Logistikkette: Intelligenz schafft Transparenz und spart Ressourcen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Logistikkette: Intelligenz schafft Transparenz und spart Ressourcen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Logimat 2020: Mit intelligenten Aktoren und Lösungen für den Materialfluss von der Rohstoffgewinnung über den Transport bis hin zur Intralogistik sowie dem Handling innerhalb von Fertigungslinien wollen Bosch und Bosch Rexroth die Potenziale heben.
Logistikkette

Quelle: Bosch Rexroth

  • Die letzten Meter der Logistikkette mit Automated Guided Vehicles optimieren
  • Intelligente Aktoren und modulare Software-Lösungen schaffen Transparenz und sparen Ressourcen
  • Eine Software für die komplette Kette

Die Ideen „Internet of Things (IoT)“ und „Fabrik der Zukunft“ verbinden unterschiedlichste Technologien, verknüpfen Software, dezentrale Intelligenz und Automatisierung. Das kann für transparente und ressourcenschonende Logistikprozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette sorgen.

Das schafft Freiheitsgrade in der Logistikkette

Reale Fertigungsprozesse sind bereits sehr gut digital erfass- und nachverfolgbar. Dabei besteht die praktische Herausforderung in der Anbindung der Automatisierung an die IT. Hier vereinfachen Handlingsysteme auf Basis der neuen Automatisierungsplattform ctrlX AUTOMATION von Bosch Rexroth die Vernetzung. Die moderne Software-Architektur nutzt erstmals die App-Technologie für Handlingsysteme und reduziert den Engineering-Aufwand um bis zu 50 Prozent. ctrlX AUTOMATION kann in nahezu allen beliebigen Sprachen programmiert werden und unterstützt mehr als 30 IT-Standards und Protokolle.

Logistikkette automatisieren leicht gemacht: Automated Guided Vehicles per Plug & Go

Den innerbetrieblichen Warentransport können heute Automated Guided Vehicles (AGV) wie das ActiveShuttle von Bosch übernehmen. Das Herzstück ist dabei die Software, das ActiveShuttle Management System (AMS). Sie erstellt eigenständig dynamische Karten des Einsatzgebietes. Die Steuerungssoftware erkennt dabei auch Veränderungen in der Infrastruktur, berechnet automatisch die optimale Ausweichroute und kommuniziert mit anderen Fahrzeugen der Flotte. Durch ihre Vernetzung mit den Produktionsassistenten APAS und dem intelligenten Montage-Arbeitsplatz ActiveAssist auf der einen Seite sowie Warenwirtschafts- und Produktionssystemen auf der anderen Seite werden Montage und Logistik weiter miteinander verbunden – für einen optimierten Wertstrom mit autonomen Systemen, kürzeren Materialreichweiten und geringeren Lagerbeständen.

Wie der Locator für eine zuverlässige Positionsbestimmung sorgt

Der Locator von Bosch Rexroth ist eine Softwarekomponente für die zuverlässige Positionsbestimmung und Orientierung unterschiedlichster Fahrzeugtypen in zahlreichen sich verändernden Umgebungen.

Ermöglicht wird dies durch einen hochleistungsstarken Algorithmus, der mit Hilfe eines Lasersensors am Fahrzeug automatisch die natürliche Umgebung erfasst und kartiert. Bosch Rexroth liefert damit eine Schlüsseltechnologie und löst mit höchster Flexibilität sowie Benutzerfreundlichkeit das Thema Lokalisierung für mobile Roboter. Der Locator ist unter anderem im ActiveShuttle von Bosch Rexroth im Einsatz.

Mehr Durchsicht in der Logistikkette durch Multikamerasystem

Für mobile Arbeitsmaschinen im Off-Highway-Bereich vereinfacht Bosch die Anpassung des Multikamerasystems an unterschiedliche Kundenanwendungen. Servicetechniker nehmen die Kameras damit in weniger als 25 Minuten auch bei unterschiedlichen Fahrzeugvarianten in Betrieb. Für den Prozess sind lediglich fünf zusammenrollbare handliche Marker, ein Maßband sowie ein Service-PC mit dem installierten Applikationstool erforderlich. Per Applikationstool ist beispielsweise eine schnelle und einfache Applikation per Quick-Setup oder ein geführter Dialog möglich. Somit wird die Präferenz und der Erfahrungsgrad der Servicetechniker optimal berücksichtigt. Zudem bietet das Tool weitere Möglichkeiten wie eine Diagnose für die Fehlersuche, Software-Updates oder weitere individuelle Einstellungen.

Elektrohydraulik öffnet den Weg ins IoT

Mit vernetzbaren elektrohydraulischen Lösungen für die Antriebs- und Arbeitshydraulik schafft Bosch Rexroth die Voraussetzungen für produktivitätssteigernde Assistenzsysteme in mobilen Arbeitsmaschinen wie Gabelstaplern und Flurförderzeugen. Anwender binden diese Fahrzeuge einfach in ihre IoT-Lösungen ein. Die IT greift so direkt auf Betriebsdaten der einzelnen Aktoren zu. Das ermöglicht beispielsweise vorausschauende Wartungskonzepte oder neue, nutzungsabhängige Geschäftsmodelle.

Modulare Software schafft Transparenz in der Logistikkette

Auf der IoT-Seite deckt NEXEED – die Softwarelösungen für Fertigung und Logistik von Bosch Connected Industry – die gesamte Logistikkette ab. Die Applikation Stock Management aus dem Nexeed Industrial Application System digitalisiert den internen Materialfluss. Die Software erfasst Position und Menge von Material in Echtzeit und macht den Supermarkt intelligent: sämtliche Materialbewegungen werden durch RFID-, Barcode- und/oder Sensorlösungen automatisch erfasst und gebucht. Nexeed Intralogistics Execution macht die Strecke von der Materialauslagerung aus dem Lager bis zum Point-of-Use der Fertigung in Echtzeit transparent: den innerbetrieblichen Transport plant und optimiert die Teillösung Transport Management. Mit Fleet Analytics lässt sich der Einsatz von AGV-Flotten perfektionieren. Auf Basis aktueller sowie vergangener Werte können auf einen Blick alle Positionen, Bewegungen, Zustände, Engpässe und Gefahrenstellen der AGV, aber auch von anderen intralogistischen Fahrzeugen in Echtzeit analysiert werden. Dadurch lassen sich Maßnahmen zur optimierten Auslastung der AGV ableiten.

Die Digitalisierung von Ladungsträgern im Werk und über Werksgrenzen hinaus übernimmt Nexeed Track and Trace. Die mit langlebigen Sensoren ausgestatteten Behälter lassen sich mit der Lieferkette vernetzen, wodurch nicht nur die Verlustquote, sondern auch Such-, Buch- oder Inventuraufwände erheblich reduziert werden. Darüber hinaus lässt sich durch weiterführende Analytics die Auswertung von Trackingdaten zu Materialfluss und Standortperformance optimieren.

Bosch und Bosch Rexroth finden sich auf der Logimat in Halle 2 am Stand C25.

Weiterlesen auf Digital Engineering Magazin: Studie: Zu diesem Ergebnissen kommt das Industrie-4.0-Barometer der Porsche-Tochter MHP und der LMU

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Trimble zeigt die neue Version seiner BIM (Building Information Modeling) Software Tekla Structures für Tragwerksplanung, Fertigung- und Bauausführung. Tekla Structures 2018 ermöglicht allen Projektbeteiligten eine bessere Kontrolle und Dokumentation von ausführungsreifen BIM-Arbeitsabläufen für Stahlbau, Fertigteile und Ortbeton. Davon profitieren Konstrukteure, Bauplaner und Fertiger sowie Bauunternehmer und Statiker.

Top Jobs

Experienced Consultant in Project Business (w/m/d)
Siemens Management Consulting, Büro München oder Erlangen
Experienced Consultant in Advanced Analytics, focus Data Science (w/m/d)
Siemens Management Consulting, Büro München
Experienced Consultant SCM Digitalization in Production and Lean Management (w/m/d)
Siemens Management Consulting, Büro München oder Erlangen
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Optimierte Entwicklung von Elektro-Fahrzeugantrieben

Simulations-Apps mit COMSOL Multiphysics

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.