Lösung für die Multiboard-Systementwicklung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Lösung für die Multiboard-Systementwicklung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
zuken_kw43

Zuken bringt mit CR-8000 eine neue Produktlinie für das Leiterplatten-Design auf den Markt, die speziell für das Multiboard-Design auf Systemebene entwickelt wurde. CR-8000 ist eine komplette Neuentwicklung für das Multiboard-Design von der Konzeption bis zur Fertigung. Sie ist primär darauf ausgelegt, die ständig wachsenden Anforderungen im Bereich Design-Optimierung auf Systemebene zu erfüllen.


Der vollständig integrierte Design-Prozess beginnt mit der Systemplanung, bei der wichtige Entscheidungen über Design-Aufteilung, Komponentenauswahl sowie Form und Funktion des Produkts oder Systems getroffen werden und reicht über die Entwicklung detaillierter Stromlaufpläne und Layouts bis hin zur optimierten Ausgabe von Fertigungsdaten.


Alle Produkte in diesem Entwicklungsprozess unterstützen und vereinfachen das Multiboard-Design auf Systemebene:



  • System Planner – eine Design-Umgebung auf Systemebene für die frühe Planung und Aufteilung von elektronischen Systemen.

  • Design Gateway – eine Lösung für das Design logischer Schaltungen und die Prüfung elektronischer Designs von Single- und Multiboards auf Systemebene.

  • Design Force – eine Lösung für das Design und die Analyse von Leiterplatten und IC-Packages auf Systemebene, in Kombination des üblichen 2D Modus mit einer real- time 3D Darstellung, unter Verwendung modernster Technologien für die Benutzeroberflächen.

  • DFM Center – eine umfassende Lösung für die Fertigungsvorbereitung und Ausgabe von Fertigungsdaten in gängigen Formaten, sowie die Unterstützung bei der Nutzenerstellung.


Während der Entwicklungsphase von CR-8000 stellten wir fest, dass eine einfache Singleboard-Systementwicklung heute nicht mehr ausreicht“, so Gerhard Lipski, CEO Zuken USA/Geschäftsführer von Zuken Europa und Mitglied des Vorstands. „Multiboard-Design muss während des gesamten Prozesses möglich sein. Wir haben jedoch erkannt, dass wir die Lösung komplett neu entwickeln mussten. Auf diese Weise ist sie nicht nur heute aktuell, sondern ermöglicht uns ebenfalls, schneller auf zukünftige Herausforderungen zu reagieren.“


Zukunftsfähige Design-Technologie
In den vergangenen zehn Jahren wurden große technologische Fortschritte gemacht, die sich im Bereich PCB Systementwicklung nutzen lassen. CR-8000 wurde entwickelt, um die neuesten Technologien im Bereich Hard- und Software zu nutzen. Dadurch profitieren die Anwender von einer außergewöhnlichen Systemleistung und Produktivität. CR-8000 beinhaltet die neuesten Technologien:



  • Benutzeroberflächen – Die Kombination von Maus und Touchpad sorgt für eine geringere Anzahl von Mausklicks und -bewegungen, weniger Dialoge und Bedienpanels

  • Hardware – 64 Bit, Multithreading und Multi-Core-Prozessoren

  • Grafiken – OpenGL und DirectX

  • Netzwerkumgebungen – Unterstützung von Standalone-Client, Datenserver, Application-Server und Cloud Computing.

Diese Technologien sind in einer Lösung vereint, deren außergewöhnliche Leistung Unternehmen einen erheblichen Wettbewerbsvorteil im Produkt-Design bietet.


Bild: Der vollständig integrierte Design-Prozess der Lösung CR-8000 reicht von der anfänglichen Systemplanung (System Planner) über detailliertes Schaltungs-Design (Design Gateway) und Leiterplatten-Design auf Systemebene (Design Force) bis hin zur Nutzenerstellung sowie der Generierung fertigungsrelevanter Dokumente und Ausgaben (DFM Center).

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Das Internet of Things (IoT) wird massive Auswirkungen auf Geschäftsmodelle und Wettbewerbsfähigkeit haben, erklärt eco – Verband der Internetwirtschaft e. V. unter Verweis auf eine aktuelle Verbandsumfrage unter rund 30 mittelständischen Unternehmen in Deutschland. 55 Prozent sind der Überzeugung, dass IoT den Geschwindigkeitsfaktor im Geschäftsleben stärken wird. „Nicht die Besten, sondern die Schnellsten werden sich am Markt durchsetzen“, erklärt Dr. Bettina Horster, Vorstand VIVAI AG und Direktorin Mobile im eco Verband.

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.