Lineartechnik in Industrie 4.0-Konzepten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Auf der Sindex 2018 zeigt HepcoMotion, Entwickler der innovativen V-Führungstechnologie, eine Auswahl seiner Linearprodukte. Besucher können anhand der gezeigten Module sehen, welchen Beitrag Lineartechnologie zur Prozessoptimierung und letztlich auch zur Realisierung von Industrie 4.0 liefern kann.

xts_application_example_3

Auf der Sindex 2018 zeigt HepcoMotion, Entwickler der innovativen V-Führungstechnologie, eine Auswahl seiner Linearprodukte. Besucher können anhand der gezeigten Module sehen, welchen Beitrag Lineartechnologie zur Prozessoptimierung und letztlich auch zur Realisierung von Industrie 4.0 liefern kann.

Bei dem Schlagwort Industrie 4.0 geht es um die digital gestützte Optimierung von Fertigungsprozessen. Digitale Innovation bedarf aber auch der Optimierung der einzelnen Prozesskomponenten. Langlebigkeit, Flexibilität und hohe Qualität aller eingesetzten Elemente sind dabei eine Grundvoraussetzung. 

Beispielsweise erlaubt das auf der Sindex gezeigte GFX Führungssystem für das Beckhoff XTS (eXtended Transport System) Anwendern, die Bewegung der einzelnen Wagen individuell zu programmieren und zu verändern. Zum einen wird dadurch die in der Industrie 4.0 angestrebte Flexibilität der Produktion ermöglicht und zum anderen werden dadurch komplexe Hochgeschwindigkeits-Bewegungsprofile möglich, ohne die Positioniergenauigkeit zu beeinträchtigen. Eigenschaften, die in Prozessen der Feinmechanik, wie dem Uhrenbau oder aber der pharmazeutischen Industrie eine Anzahl an interessanten, neue Möglichkeiten eröffnen. Auch bietet die räumliche Anpassbarkeit des GFX Führungssystem Maschinenbauern eine Vielzahl an Möglichkeiten, die Produktion zu optimieren. Vertikal montiert eignet sich das GFX 1-Trak Führungssystem beispielsweise zur Sortierung von zufällig positionierten Objekten auf zwei getrennten Linien.  Eine multidirektionale Kurvenführung ist mit dem GFX 1-Trak Lite Schienen System ebenso möglich, wodurch auch komplizierte Platzverhältnisse optimal ausgenutzt werden können.

Neben dem GFX System wird auf der Sindex auch Hepcos DTS2 System zu sehen sein. Dies ist schneckengetriebenes, ovales Hochgeschwindigkeitssystem, das Lasten bis zu einem Gewicht von 1’000 N verfahren kann. Interessant unter anderem für Anwendungen in der Automobilindustrie oder auch der Pharmazeutik.

Besucher können ihre Anforderungen und Ideen direkt mit einem der Beratungsingenieure auf der Sindex in Bern vom 28. bis 30. August 2018 auf Stand D15 in Halle 3 diskutieren.

Bild: GFX Führungssystem für das Beckhoff XTS (eXtended Transport System), 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Maschinenbau im Wandel

LENZE BIETET UNTERSTÜTZUNG BEI DER DIGITALEN TRANSFORMATION

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.