Lineartechnik: Berechnungsprogramm bietet mehr Funktionen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Lineartechnik: Berechnungsprogramm bietet mehr Funktionen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Mit der Berechnungssoftware Linear Motion Designer von Bosch Rexroth lassen sich neben Gewindetrieben und Profilschienenführungen ab sofort auch Kugelbüchsenführungen auslegen.
Rexroth Lineartechnik

Quelle: Bosch Rexroth

  • Linear Motion Designer ermöglicht Dimensionierung von Kugelbüchsenführungen
  • Ausgabe von Schmierintervall und Schmiermenge bei ausgewählten Profilschienenführungen und Gewindetrieben
  • Mit zusätzlichen Auswahlhilfen schneller zum passenden Produkt

Zusätzliche Auswahlhilfen führen den Anwender gezielter durch das Angebot der Rexroth Lineartechnik-Komponenten und schneller zur passenden Lösung. Dazu zählt auch die Auswahlhilfe bei Führungswagen: Hat der Nutzer alle berechnungsrelevanten Daten eingegeben, kann er anhand von Anwendungskriterien wie Branche und Applikation das zukünftige Einsatzgebiet genauer spezifizieren. Auf Basis dieser Angaben wird ein bevorzugter Führungswagen angeboten, der anschließend direkt zur Auslegung übernommen werden kann. Des Weiteren verhelfen vordefinierte Bewegungsprofile zu einer schnelleren Eingabe des Dynamikzyklus. Anwender müssen lediglich Hub und Zeit definieren und erhalten genau auf ihre Anforderungen abgestimmte Ergebnisse.

Berechnungssoftware berücksichtigt geforderte Lebensdauer

In Sachen Fehlervermeidung hilft die Berechnungssoftware ebenfalls, indem sie bei der Eingabe der geforderten Lebensdauer bzw. Laufleistung nur Führungswagen anzeigt, die diese Bedingungen rechnerisch erreichen.

Ebenfalls neu: Von ausgewählten Profilschienenführungen und Gewindetrieben können sich Anwender die jeweiligen Schmierintervalle und Schmiermengen anzeigen lassen.

Nahtlose Anbindung an Konfigurator

Auch die Konfiguration von Gewindetrieben wurde nachhaltig optimiert, denn bei der Dimensionierung lässt sich ab sofort die passende Endenlagerung, zusätzlich zu Mutter und Spindel, direkt über den Linear Motion Designer auswählen. Somit ist beim Wechsel in den Konfigurator kein Produktkatalog mehr notwendig. Der Anwender gelangt noch schneller zur kompletten Gewindetrieb-Einheit.

Leitfaden mit Informationen zur Lineartechnik

Abgerundet wird die neueste Version des Linear Motion Designer durch einen überarbeiteten Berechnungsleitfaden mit grundlegenden Informationen zur Lineartechnik sowie eine automatische Updatefunktion, die das Tool immer auf dem neuesten Stand hält.

Bosch Rexroth bietet seinen Kunden Hydraulik, Elektrische Antriebs- und Steuerungstechnik, Getriebetechnik sowie Linear- und Montagetechnik einschließlich Software und Schnittstellen ins Internet der Dinge. Mit einer Präsenz in mehr als 80 Ländern erwirtschafteten rund 31.000 Mitarbeiter 2019 einen Umsatz von rund 6,2 Milliarden Euro.

Lesen Sie auch: Nadella wächst weiter um diese zwei Unternehmen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Der Simulationsspezialist CADFEM zeigt auf der Messe SPS IPC Drives (Halle 6, Stand 6-240 / Bayern Innovativ) vom 28. bis 30. November 2017 unter anderem wie die Simulation im Betrieb mit einem Digitalen Zwilling eine zustandsorientierte Wartung ermöglicht. Der Digitale Zwilling ist dabei das virtuelle Abbild eines spezifischen Produkts, das sein physisches Pendant ein Leben lang begleitet. Dieses Simulationsmodell ist somit einem individuellen Produkt zugeordnet und wird mit dessen realen Lastdaten gefüttert, die sich aus aktuellen Sensordaten ergeben.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.