Leitfaden: Straßenbeleuchtungs-Ausschreibungen für ‚smarte‘ Städte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Das TALQ-Smart-City-Protokoll erlaubt Soft- und Hardware-Herstellern Interoperabilität für ihre eigenen Systeme zu erzielen. Somit können Städte und Gemeinden bei der Gestaltung ihres individuellen Smart-City-Konzeptes zukünftig auf eine Vielfalt von Anbietern zugreifen .

talq-consortium-first-certified-products-2017-300dpi

Das TALQ-Smart-City-Protokoll erlaubt Soft- und Hardware-Herstellern Interoperabilität für ihre eigenen Systeme zu erzielen. Somit können Städte und Gemeinden bei der Gestaltung ihres individuellen Smart-City-Konzeptes zukünftig auf eine Vielfalt von Anbietern zugreifen und lassen sich alle Möglichkeiten für spätere Erweiterungen offen. Diese intelligenten Systeme können sowohl Straßenbeleuchtung wie auch Abfall-, Parkplatzmanagement, Verkehrsüberwachung und Elektro-Mobilität sowie andere öffentliche Services beinhalten.

Außenbeleuchtungsnetzwerke und deren Steuerungssysteme sind Langzeit-Investitionen und in der Regel über Jahrzehnte hinweg in Betrieb. Städte auf ihrem Weg zu ‚Smart Cities‘ müssen zahlreiche Aspekte in ihren Ausschreibungen bedenken: Maximierung der Energie-Einsparung, CO2-Emmissionen senken, die operativen Kosten reduzieren und dabei gleichzeitig die Effizienz erhöhen. Neben dem Wunsch nach einem gesunden Wettbewerb und der Verhandlung marktgerechter Preise, bevorzugen Einkäufer von festinstallierten Systemen die Auswahl offener Systeme, um zukunftsfähige Lösungen sicherzustellen.

Um diese Ausschreibungsprozesse zu unterstützen und zu vereinfachen veröffentlicht das TALQ Consortium eine dritte, aktualisierte Auflage seines ‘Leitfadens für intelligente Außenbeleuchtungs-Ausschreibungen’. Das Dokument – auf Deutsch, Englisch und Rumänisch verfügbar – bietet einen umfassenden Überblick der aktuellen technischen Anforderungen sowie Formulierungsvorschläge für eine vollständige und ‚smarte‘ Ausschreibung. Ebenso wie die vorherigen Ausgaben ist der Leitfaden kostenlos und kann einfach beim TALQ Consortium angefordert werden.

Das TALQ Consortium an der Light + Building 2018, 18. bis 23. März 2018 in Frankfurt am Main: Halle 5.0, Stand D30.

Bild: Das TALQ Consortium zertifiziert erste TALQ-konforme Produkte an der smart city expo 2017.  V. l. n. r.: Antonio Royo, UVAX; Brian McGuigan, Silver Spring Networks; Simon Dunkley, Secretary General TALQ Consortium; Gautier Perraut, Citégestion.  © TALQ Consortium.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sekundenschnelle Bauteil-Kalkulation in der Cloud

Neuer Service:

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.