Kooperation: Online-Prozessüberwachung für additive Serienfertigung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Kooperation: Online-Prozessüberwachung für additive Serienfertigung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
eos_plasmo_download_1

Eos und Plasmo kooperieren im Bereich der Online-Prozess-Überwachung für die additive Serienfertigung. Das Melt Pool-Monitoring ermöglicht Risikominimierung und Kostenreduktion beim Kunden.

Mit dem Melt Pool Monitoring entwickelt EOS, Anbieter für Lösungen im Bereich der Additiven Fertigung (AM), zusammen mit der Firma plasmo Industrietechnik, einem Anbieter von automatisierten Qualitätssicherungssystemen, eine leistungsstarke Online Monitoring-Lösung. Diese Prozessüberwachung soll für die Kunden einen entscheidenden Mehrwert in puncto Risikominimierung und Kostenreduktion bieten. Bereits Ende 2013 haben beide Unternehmen ihre Zusammenarbeit in Form eines Kooperationsvertrages bekräftigt. Ziel der engen Zusammenarbeit ist es, die Online-Prozessüberwachung für das Direkte Metall-Laser-Sintern (DMLS) weiterzuentwickeln.

Dr. Tobias Abeln, Technischer Geschäftsführer (CTO) bei EOS, betont: „Wir arbeiten schon seit geraumer Zeit erfolgreich mit plasmo zusammen. Als kompetenter Partner begleiten sie uns mit ihrer Expertise auf dem Gebiet der Fertigungs- und Prozessüberwachung aktiv auf dem Weg in die Additive Serienfertigung. Dabei liegt der Schlüssel für eine erfolgreiche Prozessüberwachung in der Intelligenz des Systems. Aufzeichnen können viele – die Daten angemessen zu verstehen und entsprechend auszuwerten bringt den entscheidenden Mehrwert. Hier wollen wir gemeinsam neue Maßstäbe setzen und freuen uns, mit plasmo einen optimalen Partner dafür gefunden zu haben.“

Dr. Adrian Keppler, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing (CMO) bei EOS, ergänzt: „Eine nahtlose Qualitätssicherungskette trägt entscheidend dazu bei, das Vertrauen in eine neue Technologie zu stärken. Entscheidend auf dem Weg in die Serienfertigung sind für unsere Kunden wiederholbare, höchste Bauteilqualitäten bei möglichst niedrigen Stückkosten. Bereits heute bieten wir umfangreiche, dem Bauprozess vor- und nachgeschaltete Qualitätssicherungsprozesse für unsere Systeme an. Mit einer modularen Online Prozessüberwachung erweitern wir diese Qualitätssicherung um einen weiteren Baustein und stellen auch während unseres durchaus komplexen Bauprozesses eine noch höhere Transparenz sicher. Gleichzeitig geben wir unseren Kunden damit Tools an die Hand, auf die sie ihre eigene Qualitätssicherungskonzepte aufbauen können.“

Dr. Thomas Grünberger, Technischer Geschäftsführer (CTO) bei plasmo berichtet: „Wir blicken  auf 14 Jahre Erfahrung im Bereich Qualitätskontrolle von Laserbearbeitungsprozessen in der Automobil-, Luftfahrt- und metallverarbeitenden Industrie zurück. Prozesswissen seitens EOS gepaart mit unserer Expertise im Bereich optische Qualitätskontrollsysteme führen zu Lösungen, die den Anforderungen der Additiven Fertigung optimal entsprechen. Unser Monitoring-System fastprocessobserver in Verbindung mit den zugrunde liegenden leistungsstarken Algorithmen eignet sich hervorragend für die extrem hohen Prozessdynamiken der Additiven Fertigung.“  

Bild: l.n.r.: Dr. Thomas Grünberger, Technical Director (CTO) bei plasmo und Dr. Tobias Abeln, Technical Director (CTO) bei EOS.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Panasonic hat jetzt das weltweit erste Detachable Notebook der "Full Ruggedized"-Schutzklasse präsentiert und möchte damit einen neuen Maßstab für Nutzungsflexibilität im Mobile Business Computing setzen. Das Toughbook CF-20 besteht aus einem leistungsstarken Tablet sowie einer abnehmbaren Tastatur mit Tragegriff und lässt sich mit sechs Nutzungsmodi auf verschiedene Arbeitssituationen anpassen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.