Kontaktlose Energieübertragung: Kleiner Pickup für enge Bauräume

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Kontaktlose Energieübertragung: Kleiner Pickup für enge Bauräume

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Der jüngste induktive Stromabnehmer von Vahle wiegt nur 175 Gramm und verbessert so die maximale Nutzlast der Mover von Verpackungs- und Produktionsmaschinen. Er ermöglicht die kontaktlose Energieübertragung auf kleinstem Bauraum.
kontaktlose Energieübertragung

Quelle: VAHLE

Seine kurzen Abmessungen (40 x 60 x 48 Millimeter) machen den neuen vPower U007 laut Anbieter zum derzeit kompaktesten Pickup am Markt. Das System ermöglicht es, die beweglichen Elemente, auch Mover genannt, von Verpackungsmaschinen kontinuierlich induktiv mit elektrischer Energie zu versorgen. Auf diese Weise können die Kundenapplikationen höhere Prozessleistungen erzielen, als wenn der Strom über komplexe Alternativlösungen übertragen werden muss.

Kontaktlose Energieübertragung bei hohen Geschwindigkeiten

Die neue Lösung liefert eine Spitzenleistung von 70 Watt bei 24 Volt Gleichspannung. Sie ist primär für den Einsatz in modernen Verpackungs- und Produktionsmaschinen konstruiert und versorgt die Applikationen auf den Movern bei hohen Geschwindigkeiten mit Energie. Dank eines flexiblen und in der Länge frei konfigurierbaren Kabelabgangs ist der Pickup der Schutzklasse IP67 universell einsetzbar. Zudem ist er kurzschlussfest, temperaturüberwacht und verfügt über eine Strom- und Spannungsbegrenzung. Die vPOWER U007 ist für Geschwindigkeiten bis zu 6 Meter pro Sekunde und einer Beschleunigung von 5g auf Antriebsseite ausgelegt.

Zielgruppen für den Pickup sind Hersteller von Linearmotoren sowie die Systemintegratoren moderner Verpackungs- und Produktionsmaschinen. Die gelieferte Energie versorgt die Aktoren und Sensoren auf den geführten Trägerfahrzeugen. Das können Greifer, Vakuumpumpen, Steuerungselemente oder Geber sein. Letztlich kann die Pickup überall dort eingesetzt werden, wo Energie auf mobile Anwendungen übertragen wird und die nötige präzise mechanische Führung vorhanden ist.

Lesen Sie auch: Fahrerlose Transportsysteme: Worauf Entwickler und Einkäufer achten sollten

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Cloud-basiertes CAD erfreut sich nach einer Studie von The Business Advantage Group unter CAD-Anwendern, Managern und Entscheidungsträgern einer hohen Aufmerksamheit (High Awareness 58 Prozent) und soll in diesem Jahr ein Wachstum von 70 Prozent erreichen. Im Bereich Architektur und Bauwesen werden Cloud-Lösungen bereits stärker eingesetzt als etwa im MCAD-Segment. Zu den am meisten genannten Vorteilen gehören höhere Mobilität, einfachere Updates und Kostenreduktion.

Premium Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Drahtlose Kommunikation mit sichtbarem Licht

Zuverlässiger Datenaustausch zwischen kooperativen FTS

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.