Konstruktion: Gelenkstangen einfach konfigurieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Lange Lieferzeiten, nicht individualisierbar und teuer: Das sind Erfahrungen, die mancher Anwender bei der Suche nach Gelenkstangen machen musste. Doch es geht auch anders.

mbo_gelenkstangenkonf

Lange Lieferzeiten, nicht individualisierbar und teuer: Das sind Erfahrungen, die mancher Anwender bei der Suche nach Gelenkstangen machen musste. Doch es geht auch anders.

Was ist das Funktionsmaß meiner Anschlussteile? Welche Gesamtlänge ergibt sich dadurch für die Gelenkstange? Ach, und eine Kontermutter soll ja auch noch Bestandteil sein… Das Zusammentragen dieser und ähnlicher Punkte sind die Zeit- und Geduldsfresser, mit denen man  sich bei der Erstellung einer Gelenkstange regelmäßig beschäftigen müssen.

Das ist der Tatsache geschuldet, dass diese Verbindungsstangen für nahezu jeden Anwendungsfall individuell ausgelegt werden. Und spätestens dann, wenn unterschiedliche Gewindearten oder -richtungen an den Enden der Gewindestange zum Einsatz kommen sollen und eine Vollgewindestange eben keine Lösung mehr ist, steigt der Konstruktionsbedarf deutlich.

Dabei ist die Grundaufgabe der Gelenkstange eigentlich immer die gleiche, egal ob als Zugstabsystem für den Einsatz im Stahlbau, als Systemstange für Baumaschinen oder als Spannschloss für Spezialfahrzeuge: Zwei Elemente sollen miteinander verbunden und dabei die gewünschten Kräfte dauerhaft übertragen werden. Wie für alle beweglichen Anwendungen wird dabei Wert auf geringen Teileverschleiß und hohe Standzeiten gelegt. Darüber hinaus soll bei der Montage ein Spielausgleich durch millimetergenaues Justieren möglich sein, oder ein Nachjustieren im Dauereinsatz. Dabei entstehen gerade durch passgenaue Auslegung der Gewindestange in Kombination mit den spezifischen Anschlussteilen erhebliche Vorteile. So lassen sich beispielsweise Montagezeiten enorm reduzieren und Prozesskosten bleiben in der Gesamtorganisation durch eine einfachere Artikelverwaltung gering.

Wie nun aber lassen sich diese Potenziale effektiv realisieren, ohne bereits schon im konstruktiven Vorfeld alle Einsparungen durch den hohen Informationsbedarf aufgebraucht zu haben?

Online Gelenkstangen-Konfigurator schafft Abhilfe

Alle, die vor einer solchen Aufgabe stehen, erhalten jetzt ein möglicherweise hilfreiches Tool zur Hand. Volle Transparenz und Unterstützung im Konstruktionsprozess – in Echtzeit und ohne Bücher und Tabellen wälzen zu müssen.  Der Gelenkstangen-Konfigurator von mbo Oßwald erstellt gemeinsam mit dem Anwender online und ohne Zeitverlust individuelle Einheiten, erteilt Informationen über Funktionsmaße, liefert Preise und Lieferzeiten und schickt die Bestellung auf Wunsch direkt auf die hauseigenen Fertigungsanlagen von mbo Oßwald – ohne die üblichen Reibungsverluste im Zuge der klassischen Angebots- und Bestellbearbeitung.

Für dieses Tool bestehen auch die Online-Vorteile im Gegensatz zum konventionellen Bestellweg:

  • Losgröße 1
  • Sofortauskunft über Verfügbarkeit und Lieferzeit
  • Produktspezifische Preisvorteile
  • kein Mindermengenzuschlag
  • Versandkostenfrei in Deutschland ab 25 Eur

mbo Oßwald ist führender Anbieter für Verbindungstechnik. 70 Mitarbeiter produzieren am Standort Külsheim-Steinbach mehr als 12’000 Standardteile und sind spezialisiert auf die Fertigung von individuellen Zeichnungsteilen nach Kundenwunsch.

Bild: mbo Oßwald Gelenkstangen Konfigurator – Einfach machen lassen!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Bald ist es soweit: Das neue Betriebssystem Microsoft Windows Server 2016 wird verfügbar sein. Es bringt neben etlichen Optimierungen vorhandener Features viele Neuerungen, die einen Umstieg auf das Server-Betriebssystem für viele Unternehmen interessant machen dürften. IT-Dienstleister transtec listet die wichtigsten neuen Features auf.

Der MES-Entwickler Proxia hat in seine gleichnamige Fertigungssteurungssoftware (MES - Manufacturing Execution System) ein Prozessdaten-Modul integriert, mit dem sich Prozessdaten wie Drücke, Durchflussmengen oder Schwingungsmuster grafisch darstellen lassen. Damit steht dem Instandhalter eine übersichtliche Oberfläche zur Verfügung, um alle seine Anlagen auf Basis der erfassten Telemetriedaten zu überwachen.

Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Kindgerechte Orthesen dank 3D-Druck & Simulation

ANDIAMO GARANTIERT PERFEKTEN SITZ MIT ALTAIR HYPERWORKS

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.