Konferenz: Materialien für die Automobilindustrie

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Das vom Materialsoftware-Spezialisten Granta Design veranstaltete Automotive Material Intelligence Forum wird in München vom 15. bis 16. Mai 2018 stattfinden. Ein Vertreter von Lamborghini soll die Keynote halten.

granta_bonnet-impact-fullwidth

Das vom Materialsoftware-Spezialisten Granta Design veranstaltete Automotive Material Intelligence Forum wird in München vom 15. bis 16. Mai 2018 stattfinden. Ein Vertreter von Lamborghini soll die Keynote halten.

Fachleute von den OEMs, den Tier 1-Zulieferern und wichtigen Anbietern von Engineering-Technologien werden ihre Erfahrung auf dem Event teilen, das sich auf intelligente Werkstoffe und Hürden bei der Implementierung konzentriert.

Zu den wichtigen Diskussionsthemen gehören:

  • Wie können PLM-, Konstruktions- und Simulationsplattformen Materialnformationen aufnehmen und teilen und wie lassen sich damit verbundene Workflows optimieren?
  • Wie lassen sich Konsistenz und Qualität sicherstellen und Risiken im Produkt-Design vermeiden? Eine Fallstudie von General Motors wird vorgestellt.
  • Warum braucht es die richtige Materialdatenstrategie, wenn die Simulation verlässlich sein soll?
  • Unterstützung von Innovationen beim Einsatz von Materialien im Leichtbau und der additiven Fertigung.

In der Autobranche sind genaue und leicht zugängliche Materialinformationen für Anwendungen vom Design über die Simulation und Qualitätskontrolle bis hin zu Ersetzungsprojekten und Umweltfragen unerlässlich. Der Gastgeber Granta Design ist ein wichtige Anbieter für Lösungen im Materialdaten-Management und den Einsatz intelligenter Materialien. Granta arbeitet mit Unternehmen wie General Motors, Honeywell Turbo Technology, Jaguar Land Rover, Rheinmetall Automotive und PSA Peugeot Citroën im Rahmen des Automotive Material Intelligence-Konsortiums eng zusammen

Auf dem  Automotive Material Intelligence Forum soll den Besuchern deutlich gemacht werden, warum Materialintelligenz für die OEMs und die Tier 1-Zulieferer ein strategisches Thema darstellt und wie Autohersteller die Kapitalrendite durch optimierte materialbezogene Lösungen steigern können. Die Industrie-Analysten von CIM Data liefern einen Überblick zu Engineering-Trends und was diese für Materialien bedeuten.

Referenten von imat-uve und Dassault Systèmes werden über das Generieren von Daten für Konzeption und Styling sprechen beziehungsweise über Materialien in der 3DExperience-Plattform. Experten für Simulationslöungen von Ansys und PTC befassen sich mit Themen wie Leichtbau, additiver Fertigung und der Integration von CAE-, CAD- und PLM-Lösungen.

Weitere Informationen und Anmeldung: http://seminars.grantadesign.com/registration/automotive.html

Bild: Aufprallanalyse einer Motorhaube im Rahmen des Projekts UK-DATACOMP, vorgestellt an der JEC World Show in Paris im vergangenen Jahr. Bild: Granta Design

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Maschinenbau im Wandel

LENZE BIETET UNTERSTÜTZUNG BEI DER DIGITALEN TRANSFORMATION

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.