Kisssoft: Kegelradverlagerungen unter Last ermitteln

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Kisssoft: Kegelradverlagerungen unter Last ermitteln

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Programme GEMS von Gleason und Kisssoft lassen sich mittels einer Schnittstelle verbinden. Basierend auf dieser Verbindung steht in Kisssys nun ein neues Template zur Verfügung, welches die Kegelradverlagerungen unter Last ermittelt und anzeigt.

bild1

Die Programme GEMS von Gleason und Kisssoft lassen sich mittels einer Schnittstelle verbinden. Basierend auf dieser Verbindung steht in Kisssys nun ein neues Template zur Verfügung, welches die Kegelradverlagerungen unter Last ermittelt und anzeigt.

Sind die beiden Softwarepakete Kisssoft und GEMS mittels der Schnittstelle verbunden, tauschen sie unter einander Verzahnungs- und System-Informationen aus. Dieser Prozess erlaubtes dem Anwender, jede Art von Kegel- und Hypoidrad realitätsnah zu evaluieren und zu optimieren – mit einem Closed-Loop zwischen dem Designprozess und der Fertigungssoftware.

Das neue Template für Kisssys erlaubt es nun Kegelradverlagerungen unter Last anzuzeigen. Dazu nutzt es die Schnittstelle zu GEMS. Die Verlagerungen werden nach dem Prinzip des Fusslotes der beiden Wellenachsen von Ritzel und Tellerrad ermittelt und wahlweise mit den Parametern E/P/G/Sigma, beziehungsweise V/H/J/Sigma angegeben.

Möchten Sie mehr über die Schnittstelle erfahren? Dann beachten Sie den folgenden Flyer System-Design-Daten-Schnittstelle oder besuchen Sie unsere englischsprachige Schulung zu KISSsys vom 18. bis 21. September 2018.

Wer tiefer einsteigen möchte, dem empfiehlt sich der Flyer System-Design-Daten-Schnittstelle oder die englischsprachige Schulung zu KISSsys vom 18. bis 21. September 2018.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Im Rahmen der SIGGRAPH 2018 erneuert Lenovo sein Workstation-Line-up mit der Vorstellung der mobilen Workstation ThinkPad P72. Gleichzeitig erweitert der Anbieter sein Portfolio um eine sehr leichte und kompakte Ultrabook-Workstation, das ThinkPad P1.

Die motorische Formatverstellung von Maschinenspindeln oder Maschinenachsen wird inzwischen auf verschiedenen Wegen umgesetzt. Die Lösungen hierzu sind oft relativ rudimentär und resultieren in dem Ergebnis, dass kein Handrad oder Kurbel gedreht wird, sondern anstatt dessen ein oder mehrere Knöpfe gedrückt werden. Ob das den Ansprüchen einer smarten Prozesskette oder Industrie 4.0 genügt, kann in Frage gestellt werden. Intelligente Positionierantriebe könnten eine effiziente Lösung sein.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: KI-EINSATZ: Von der Theorie zur Praxis

Künstliche Intelligenz VON SIEMENS IM INDUSTRIELLEN UMFELD

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.