Kisssoft, Hersteller von Verzahnungssoftware, hat die Wirkungsgradberechnung und thermische Analyse nach ISO/TR 14179 (Modul KS2) um mehrere Funktionen erweitert: Neu ist beispielweise die Berechnung der Verlustleistung mittels der Verzahnungskontaktanalyse, womit der Benutzer den Einfluss der Mikrogeometrie berücksichtigen kann.

Die Verlustleistungen und auch die abgeführte Wärme lassen sich durch eigene Korrekturfaktoren an Messresultates anpassen. Daraus ergibt sich für bauartengleiche Getriebe eine sehr zuverlässige Basis für Wärmeberechnungen.

Des Weiteren hat Kisssoft die Möglichkeit der Bestimmung des Temperaturverlaufes integriert. Dieser wird über ein Lastkollektiv oder einen Fahrzyklus berechnet und ermöglicht die Ermittlung der maximal auftretenden Temperatur während des Betriebes.