Kabeltrommel für Energieketten beweist Bühnentauglichkeit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Die „e-spool“ von igus, eine Kabeltrommel für Energieketten, hat sämtliche Geräuschtests im igus-eigenen Testlabor bestanden. Dadurch zeichnet sie sich als optimale Lösung für alle Anwendungen in besonders geräuschsensiblen Bereichen, wie beispielsweise der Bühnentechnik, aus.
pm0416-2

Die „e-spool“ von igus, eine Kabeltrommel für Energieketten, hat sämtliche Geräuschtests im igus-eigenen Testlabor bestanden. Dadurch zeichnet sie sich als optimale Lösung für alle Anwendungen in besonders geräuschsensiblen Bereichen, wie beispielsweise der Bühnentechnik, aus. Mit der platzsparenden e-spool lassen sich Energie-, Medien- oder LWL-Datenleitungen in einem einzigen System zusammen führen, da sie ohne Schleifring auskommt.

Auf 2.750 Quadratmetern Fläche betreibt der Kölner Hersteller igus das größte Testlabor der Branche, wo sämtliche Produkte verschiedenste Tests absolvieren müssen. Dort werden allein für Energiekettensysteme jährlich auf 180 Anlagen über 3.000 Grundlagen- sowie anwenderspezifische Untersuchungen unter realen Bedingungen durchgeführt. Dazu gehören Tests bei verschiedensten Temperaturen und Drücken oder auch im Kontakt mit chemischen Substanzen.

Tests in der Geräuschkammer

Darüber hinaus wird auch in einer speziellen Geräuschkammer getestet. Dort wurde nun die e-spool von igus einer intensiven Überprüfung ihrer Geräuschemissionen im Betrieb unterzogen. Diese stellt eine Alternative zu herkömmlichen Kabeltrommeln für engste Radien und Bauräume dar. Dabei hat sich die leitungsschonende Energie-, Daten- und Medienführung der neuesten Generation als sehr geräuscharm erwiesen. Gerade der Verzicht auf den üblichen Schleifring mindert die Lärmentwicklung bei dieser Spezialtrommel deutlich. Eine mit „Anti-Dröhn-Matten“ ausgestattete
e-spool konnte in den Tests sogar Werte unter 46 dB(A) erreichen.

Hohe Lebensdauer

Doch auch was die Lebensdauer betrifft, konnten die Tests im igus-Testlabor die Leistungsfähigkeit der e-spool unter Beweis stellen. Diese gedämmte Sondervariante wurde zusätzlich zu den Geräuschemissionen auf die Einhaltung der Lebensdauererwartung eines Kunden getestet. Auch dieses Resultat überzeugte: bei Vollauszug bis zwölf Meter – wobei die integrierte Rückholfeder jederzeit die erforderliche Spannung der ausziehbaren e-kette gehalten hat – sowie einer maximalen Drehbewegung des eingesetzten igus Twisterband übertraf die e-spool die geforderten 24.000 Doppelhübe bei weitem – völlig störungsfrei. Das Twisterband funktioniert dabei als Bindeglied, durch das die Leitungen zur aufgetrommelten Kette unterbrechungsfrei geführt werden und das die Drehung der Trommel ermöglicht. igus bietet e-spools mit einem oder zwei Twisterbändern an, je nachdem, wie viele verschiedene Leitungen man führen möchte. Die erreichbare Lebensdauer liegt abhängig von der Anwendung und Ausführung bei bis zu über einer Million Bewegungen. Bei der Variante mit Federtrommel muss man bei 75.000 Doppelhüben im Rahmen einer Wartung die Feder tauschen. Bei der e-spool power mit Motorantrieb ist das nicht notwendig.

Geeignet für geräuschsensible Anwendungen

Durch die neusten Testergebnisse konnte man beweisen, dass sich der Einsatz der e-spool in geräuschsensiblen Anwendungen, zum Beispiel in der Bühnentechnik, anbietet. Schließlich müssen bewegliche Bühnenelemente möglichst ruhig und leise verfahren, gleichzeitig muss die Energieführung jedoch so kompakt wie möglich sein, um mit dem begrenzten Bauraum auszukommen. Ebenso eignen sich Anwendungsgebiete wie Fabriken oder Logistikzentren, wo ebenfalls mehr und mehr auf die Reduzierung von Geräuschemissionen geachtet wird. Aber auch weitere Eigenschaften wie die Zugentlastung der Leitungen, die variable Führung in alle Himmelsrichtungen sowie die Halogenfreiheit der Komponenten sprechen für den Einsatz einer
e-spool. Letzteres ist besonders wichtig, um geforderte Brandschutznormen problemlos einhalten zu können. Hierzu bietet igus die passenden chainflex Leitungen mit TPE-Außenmantel für bewegte Anwendungen an.

Das Energieführungssystem e-spool ist in Standard-Katalogabmessungen von vier bis 14 Metern erhältlich. Für Sonderprojekte, die entweder besonders kompakt sind oder für sehr lange Auszugslängen bis 50 Meter, bietet igus ebenfalls kundenspezifische Sonderlösungen an. Alles zusammen je nach Kundenwunsch mit komplett vorkonfektionierten Leitungen und optionaler Montage.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Sekundenschnelle Bauteil-Kalkulation in der Cloud

Neuer Service:

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.