Kabelschlepp-Roadshow startet in die nächste Runde

Auch dieses Jahr besucht Kabelschlepp im Rahmen seiner Roadshow wieder interessierte Unternehmen. Dabei können sich Mitarbeiter in Ruhe über die Produkte und Systemlösungen des Unternehmens informieren. Ab sofort lassen sich Termine für 2017 vereinbaren.

„Unser Roadshow-Konzept hat sich in Deutschland bewährt, sodass wir es 2016 auch auf andere europäische Länder ausgeweitet haben“, erklärt Frank Springer, Vice President Marketing & Communications bei Tsubaki Kabelschlepp. In Deutschland hat das Unternehmen im letzten Jahr Dutzende Unternehmen besucht – aber auch in Großbritannien, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Tschechien und Spanien waren die Termine begehrt. Das Publikum besteht vornehmlich aus Konstrukteuren, Konstruktionsleitern, Einkaufsleitern, Instandhaltern und Geschäftsführern – also genau die Zielgruppen, mit denen Kabelschlepp ins Gespräch kommen möchte. „Vor Ort treffen wir die richtigen Ansprechpartner und generieren eine Vielzahl an qualifizierten Kontakten“, so Frank Springer. „Übrigens ist die Roadshow auch bezüglich der Kosten eine besonders effektive Maßnahme.“

Mobiler Messestand im Roadshow-Bus

Weg von umtriebigen Messen mit langen Anreisen, hin zum direkten Kontakt mit den Unternehmen: Diese Idee steht hinter der Roadshow, die das Unternehmen unter dem Motto „Kabelschlepp neu erleben“ im Jahr 2015 erstmals startete. Dabei kommt der zum „mobilen Messestand“ umgerüstete Roadshow-Bus zu Kunden und Interessenten – und zwar mit über 200 Produkten im Gepäck, darunter die bekannten Energieführungsketten, Traxline-Leitungen sowie Systeme für den Führungsbahnschutz. Ohne Zeitdruck und in einer entspannten Atmosphäre können sich die Teilnehmer vor Ort von den Produkten überzeugen und dabei auch individuelle Problemstellungen erörtern. Der Mehrwert für die Unternehmen liegt auf der Hand: Mehr Zeit für individuelle Beratungen bei einem gleichzeitigen Wegfall von Reisekosten und Ausfallzeiten.

Interessierte Unternehmen können über eine Landingpage oder per E-Mail einen kostenlosen Termin anfragen. Bei bestehenden Kunden lässt sich zudem über die zuständigen Außendienstmitarbeiter ein Besuch vereinbaren.

  • Vor Ort in Ruhe über innovative Produkte und Systemlösungen informieren: Die Roadshow von Kabelschlepp macht es möglich.
0
RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags