Jenaer IT-Tag – Fokus Variantenmanagement mit SAP

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Jenaer IT-Tag – Fokus Variantenmanagement mit SAP

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Itelligence Zentrale

Die Jenaer IT-Tage sind eine neue Veranstaltungsreihe der itelligence AG, dem SAP-Komplettdienstleister aus Bielefeld, die sich vor allem an Anwender aus fertigungsnahen Unternehmen richtet. Thema der Auftaktveranstaltung, die am 25. Juni 2014 im JenTower stattfindet, ist das Variantenmanagement.

Massenindividualisierung ist eines der aktuellen Erfolgsrezepte für Fertigungsunternehmen. Kundenindividuell gefertigte oder personalisierte Produkte sind ein zentraler Erfolgsfaktor für deutsche Unternehmen. Das Variantenmanagement ist eine essentielle Voraussetzung für den Vertrieb solcher Produkte und schafft die Voraussetzungen für die Reduzierung der Konstruktions- und Fertigungskosten sowie eine verbesserte Planung.

Der Jenaer IT-Tag – Fokus Variantenmanagement – wird einen Lösungsansatz von der Konzeption über die IT-Umsetzung in SAP bis hin zur praktischen Ausführung in Anwenderunternehmen präsentieren. Zu den Gastrednern gehören Volker Schnitzler, Fachreferent des VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau), der den VDMA-Leitfaden „Variantenmanagement“ vorstellt und und Erwin Rilling, Leiter Technisches Büro der Winterhalter Gastronom GmbH, der über die Anwendung des Variantenmanagement bei der Entwicklung und Herstellung von Großküchen berichtet.

Die itelligence AG hat mit IT-Lösungen wie it.configure für die Beziehungswissenspflege, it.mds für das Stammdatenmanagement oder it.catpilot für eine Reduzierung der Durchlaufzeiten in der Angebotserstellung gesorgt.

Die Räume des Jentowers am Leutragraben 1 in 07743 Jena bilden den Rahmen der Jenaer IT-Tag – Fokus Variantenmanagement – am 25. Juni 2014. Weitere Informationen und den Link zur Anmeldung finden Interessenten unter http://www.itelligence.de/events-jenaer-it-tag.php. Die Reihe der „Jenaer IT-Tage“ der itelligence AG wird in diesem Jahr mit den Veranstaltungen „Flexible Fertigungssteuerung“ und „Logistics Performance Management“ fortgesetzt

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die internationale Messe für Metallbearbeitung AMB findet vom 13. bis 17. September in Stuttgart statt. Unter dem Motto „On the Way to Industrie 4.0 – Digitalization in Machine Tool Manufacturing“ präsentiert Siemens in Halle 4, Stand C12, integrierte Soft- und Hardwarelösungen und neue Technologien für Anwender und Maschinenbauer.

Der MES-Entwickler Proxia hat in seine gleichnamige Fertigungssteurungssoftware (MES - Manufacturing Execution System) ein Prozessdaten-Modul integriert, mit dem sich Prozessdaten wie Drücke, Durchflussmengen oder Schwingungsmuster grafisch darstellen lassen. Damit steht dem Instandhalter eine übersichtliche Oberfläche zur Verfügung, um alle seine Anlagen auf Basis der erfassten Telemetriedaten zu überwachen.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wettbewerbsfähiger und nachhaltiger durch Digitalisierung

Edge-Applikationen in der Antriebstechnik

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.