ISC 2012: transtec zeigt High Performance Computing-Kompetenz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

ISC 2012: transtec zeigt High Performance Computing-Kompetenz

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
transtec_messestand_isc

transtec lädt auf der ISC 2012 in Hamburg erstmals zum gemeinsamen Business Breakfast mit IBM, Intel und ANSYS ein. Am Dienstag, den 19. Juni, stellen Dr. Oliver Tennert, bei transtec verantwortlich für die Bereiche High Performance Computing und Technology Management, und Experten der einladenden Unternehmen HPC-Konzepte für den Mittelstand vor. Im Zentrum stehen dabei neue einfache Benutzer- und Management-Konzepte für HPC-Umgebungen.  
transtec ist darüberhinaus wieder mit einem eigenen Stand auf der ISC in Hamburg präsent. Auf dem Stand werden Themen wie Big Data Analytics, GPU Computing und Exascale Computing diskutiert.

Dr. Oliver Tennert sagt: „Wie wichtig mittlerweile High Performance Computing für mittelständische Anwender von den großen Namen der Branche genommen wird, zeigt unser Business Breakfast. transtec hat sich in über 30 Jahren viel Expertise und Know-how für die besonderen IT-Anforderungen mittelständischer Unternehmen erarbeitet. Damit punkten wir auch in der Konzeption von Lösungen im Bereich Technical- und Scientific-Computing – und sind damit für IBM und Intel ein wertvoller Gesprächspartner.“


transtec nimmt zum achten Mal an der ISC teil. Aktuell trägt das Segment High Performance Computing zirka 25 Prozent zum Umsatz von transtec bei und gehört zu den am schnellsten wachsenden Bereichen. Parallel zur ISC ist der neue transtec HPC Technology Compass 2012/13 erschienen, in dem das transtec HPC-Team die neuesten Entwicklungen vorstellt.  


Der HPC Technology Compass kann unter http://www.transtec.de/high-performance-computing  herunter geladen werden.  

Die Agenda für das Business Breakfast umfasst 15-minütige Präsentationen von:



  • Dr. Oliver Tennert (transtec): HPC in Industry

  • Werner Krotz-Vogel (Intel): Intel Cluster Ready – wie lässt man ein Cluster für Engineering-Simulationen einfacher laufen / Taking the Complexity Out of Running a Cluster for Engineering Simulation – Intel Cluster Ready

  • Wim Slagter (Ansys): Optimizing IT Efficiency for Engineering Simulation

  • Louise Westoby (IBM): Präsentationsthema steht noch nicht fest.


Auf http://www.transtec.de/go/Business-Breakfast kann man sich zum Business Breakfast anmelden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

MathWorks stellt Release 2018a (R2018a) mit einer Reihe neuer Funktionen in MATLAB und Simulink vor. R2018a enthält unter anderem neue Produkte: die Predictive Maintenance Toolbox zum Entwerfen und Testen von Algorithmen für die Zustandsüberwachung und Predictive Maintenance und das Vehicle Dynamics Blockset für die Modellierung und Simulation von Fahrzeugdynamik in einer virtuellen 3D-Umgebung. Zusätzlich enthält dieses Release Updates und Fehlerbehebungen für 94 weitere Produkte.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.