Informationstage über CAD-Tool STHENO/PRO

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Informationstage über CAD-Tool STHENO/PRO

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Vom 28.11. bis 2.12.2005 haben Pro/ENGINEER-Anwender in sieben Städten in Deutschland und der Schweiz Gelegenheit, die in Pro/ENGINEER integrierte Zeichnungserstellung mit STHENO/PRO kennen zu lernen und individuelle Problemstellungen mit den CAD Schroer-Spezialisten zu erörtern. STHENO/PRO wendet sich vor allem an Pro/ENGINEER-Nutzer. Auch wenn die meisten von ihnen eine wohldurchdachte 3D-Strategie verfolgen, ist für sie die Pflege und Modifikation von Bestandsdaten nicht nur unvermeidlich, sondern oft genug auch ein Bereich, der kontinuierlich Probleme bereitet.

Inkompatible Datenformate und doppelter Administrationsaufwand durch parallele Nutzung von Third-Party-Zeichenprogrammen behindern die Nutzung einer über Jahre erworbenen Wissensbasis nachhaltig.

STHENO/PRO, die Zeichnungslösung für Pro/ENGINEER, soll laut CAD Schroer diesen Problemen ein Ende bereiten und es Unternehmen erlauben, ihre 2D-Altsysteme abzuschalten. Trainingszeiten werden minimiert, Projektteams können schneller arbeiten, die Administrationskosten werden deutlich reduziert.

Als Plug-In für Pro/ENGINEER ist das System laut CAD Schroer perfekt abgestimmt auf Pro/DETAIL und Pro/INTRALINK (mit optionaler Windchill-Integration). Daten in unterschiedlichen Formaten, inklusive Papierzeichnungen oder anderer Nicht-CAD Daten (STHENO/IMAGE), können problemlos importiert und bearbeitet werden.

STHENO/PRO bietet die Leistungsstärke eines professionellen Zeichnungssystems in einer dem Pro/ENGINEER-Anwender vertrauten Benutzerumgebung. Es ermöglicht u.a. die schnelle und einfache Erzeugung von 2D-Konzepten, Layouts oder Angebotszeichnungen. Ebenso können problemlos zweidimensionale Pro/DETAIL

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Bewegungen von Hand und Fingern innerhalb von Millisekunden zu erfassen, wird für viele Anwendungen immer wichtiger – angefangen bei virtueller Realität über Mensch-Maschine-Interaktion bis hin zu Industrie 4.0. Bisher war dafür hoher technischer Aufwand notwendig, was wiederum die Einsatzmöglichkeiten beschränkte. 

Der Wunsch nach Individualität steigt weltweit und damit die Vielfalt der kundenindividuellen Gestaltung von Produkten. Dies wirkt massiv auf die Fertigungs- und Logistikprozesse der produzierenden Unternehmen – sie fordern, dass das ERP da mitgeht. Von Daniel Rau

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.