Industrielles Datenmanagement

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Industrielles Datenmanagement

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

EVO Informationssysteme GmbH gibt das neue Release 1.08 des Dokumentenmanagement-Systems für Industrieunternehmen – CAMback enterprise – frei. Ein Schwerpunktthema des neuen Release ist die rationelle Dokumentablage beliebiger Dateiformate. Beispielsweise können gleichzeitig mehrere Dateien eines E-Mail Anhangs zu einem Projekt abgelegt und archiviert werden. Das Auffinden von elektronischem Schriftverkehr in Projektteams wird dadurch deutlich erleichtert.

In besonderer Weise wurde das universelle Datenmanagement-System zur konsequenten Bündelung von Mitarbeiterwissen und Know-How ausgebaut. Dazu wurden die Möglichkeiten der Dokumentklassifizierung erweitert. Hierzu kann der Anwender für jeden Dokumenttyp individuelle Dokumentfelder festlegen. Zeitaufwändige Suche nach Dateien und Dateivergleiche gehören somit der Vergangenheit an.

Die Software ist in nahezu jeder Sprache lieferbar und verbessert somit den Informations- und Datenaustausch zwischen Standorten von Firmengruppen und Konzernen. Zur Steuerung des Datenflusses besteht zusätzlich die Möglichkeit Zugriffbeschränkungen auf Struktur- oder Dokumentebene einzurichten.

Im Laufe des ersten Quartals 2008 werden alle Kunden mittels Fernwartung auf die neueste Softwareversion umgestellt. (rt)

Weitere Informationen finden Sie unter www.evo-solutions.com

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Im Rahmen einer Masterarbeit entstand an der Hochschule Aschaffenburg eine Testvorrichtung, die sich künftig für die Erprobung von neuartigen Fahrzeugsicherheits- und Fußgängerschutzsystemen nutzen lässt. Lineareinheiten sorgen dabei für die automatische und zeitgenaue Bewegung von Fußgängerattrappen. von Prof. Dr. Klaus Zindler und Andreas Blank

Top Jobs

Experienced Consultant Strategy (w/m/d)
Siemens Advanta Consulting, München
Experienced Consultant Digital Transformation (w/m/d)
Siemens Advanta Consulting, München
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: App SIMATIC Robot Integrator VON SIEMENS

Roboter schnell und einfach integrieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.