Industrielle Netzwerke passgenau planen und Engpässe vermeiden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Industrielle Netzwerke passgenau planen und Engpässe vermeiden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Mit Pronetplan V2 bietet Indu-Sol eine Simulationsanwendung, mit der sich industrielle Netzwerke einfacher planen lassen. Im Fokus steht dabei die Bandbreite.
Netzwerke planen

Quelle: Indu-Sol

Die zu erwartenden Netzlasten werden je Teilverbindung berechnet und applikationsspezifisch aufgeschlüsselt. Mit dieser gewonnenen Planungssicherheit steht der reibungslosen Kommunikation aller eingesetzten Applikationen nichts im Weg und Engpässe werden vermieden. Auch Netzwerkressourcen können bestmöglich ausgeschöpft und erforderliche Reserven zielgerichtet eingeplant werden.

Benutzerfreundlichen Gerätekatalog nach Klassen

Um die Planung zu vereinfachen, nutzt Pronetplan V2 einen benutzerfreundlichen Gerätekatalog nach Klassen. Dazu müssen ausschließlich netzlast-relevante Geräteinformationen wie Applikationsart und Nutzlast angegeben werden statt unzähliger technischer Details. Dies ist bei vergleichbarer Planungssoftware häufig extrem aufwendig.

Industrielle Netzwerke planen per Drag-and-drop

Der Nutzer arbeitet in einer übersichtlichen Topologieansicht: Netzwerkkomponenten und -verbindungen werden sekundenschnell erstellt und bearbeitet, alles bequem per Drag-and-drop. Dabei erzeugt Pronetplan V2 bei der Netzwerkplanung keine herstellerabhängigen Hürden für den Anwender. Die zugehörigen wichtigen Detailparameter eines jeden Teilnehmers sind klar aufgelistet: Datendurchsatz / Backplane Capacity und benötigte Portanzahl der Switche, Aktualisierungszeiten und Nutzlast der zyklischen Geräte, sowie vorhandene Linientiefe der Kommunikation stehen dem Anwender zur Verfügung. An dieser Transparenz mangelt es häufig bei vergleichbarer Software, stellt es doch die Grundlage für eine sinnvolle Switch-Auswahl dar. Alle Komponenten sind frei wählbaren ohne Herstellerbeschränkungen. Die Testversion ist bei Indu-Sol noch bis 31.03.2021 verfügbar. Sie umfasst uneingeschränkt alle Funktionen zur Netzwerkerstellung und Parameterberechnung. Mehr über das Produkt erfahren Sie hier.

Lesen Sie auch: Interview: Diese Anforderungen stellen industrielle Netzwerke

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Die Stampack GmbH stellt auf der Euroblech in Hannover (Halle 27 Stand J82) erstmals das neue Modul Stampack Trim Optimizer (STROP) vor. Es dient der automatischen Optimierung der Beschnittlinie bei mehrstufigen Umformprozessen und stellt sicher, dass am Ende der Arbeitsgänge, die auf den Beschnittvorgang folgen, die gewünschte Form und die Abmessungen der Bauteile erreicht werden. 

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: App SIMATIC Robot Integrator VON SIEMENS

Roboter schnell und einfach integrieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.