IAA 2015: Bausteine für das Auto des Zukunft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

IAA 2015: Bausteine für das Auto des Zukunft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
An der IAA 2015 zeigt Continental auf über 500 Quadratmeter Ausstellungfläche Innovationen, die das Fahren sicherer, komfortabler und effizienter machen sollen: Der Fortschritt in der Automobiltechnik ist das beherrschende Thema beim internationalen Technologiekonzern der Automobilzuliefererbranche an der IAA 2015 (Halle 5.1, Stand A07, vom 17. bis 27. September).
conti_gxch4kvi

An der IAA 2015 zeigt Continental auf über 500 Quadratmeter Ausstellungfläche Innovationen, die das Fahren sicherer, komfortabler und effizienter machen sollen: Der Fortschritt in der Automobiltechnik ist das beherrschende Thema beim internationalen Technologiekonzern Continental an der IAA 2015 (Halle 5.1, Stand A07, vom 17. bis 27. September). „Drei von vier Autos auf der Welt fahren sicher, umweltfreundlich und komfortabel mit Lösungen, Produkten und Systemen von Continental. Auf der IAA werden wir Neuheiten zeigen, die als nächstes auf die Straße kommen. Dabei wird aufs Neue sichtbar, wie umfassend vernetzt das Technologieunternehmen Continental für solche Innovationen aufgestellt ist“, erklärt Dr. Elmar Degenhart, Vorstandsvorsitzender Continental, wenige Wochen vor der Eröffnung der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt. Continental zeigt unter anderem eine neue Reifengeneration, Hybrid-Antriebssysteme für alle Fahrzeugklassen, verbesserte Bremssysteme, immer umfänglicher unterstützende Fahrerassistenzsysteme, gewichtsreduzierte Produkte und Komponenten für die ganz einfache Fahrzeugbedienung.

Fahrzeuge der Zukunft unterstützen den Fahrer noch mehr

Continental präsentiert über den gesamten Sommer hinweg Highlights ihrer Entwicklungs- und Forschungsabteilungen, die auf der IAA auch die Öffentlichkeit in Augenschein nehmen kann. Am Stand werden einerseits seriennahe und serienreife Komponenten gezeigt. Andererseits erhalten die Besucher über die ausgestellten Systeme einen Eindruck darüber, wie die Fahrzeuge der Zukunft den Fahrer unterstützen. In einem fotorealistischen 3D-Kino werden die Besucher virtuell im Cockpit der Zukunft Platz nehmen können. Sie erleben dann, wie ein ganzheitlicher Dialog zwischen Fahrzeug und Fahrer sowie die Vernetzung des Fahrzeugs das Fahren sicherer, komfortabler und effizienter macht. Beispiele aus dem Entwicklungsfahrplan für das Automatisierte Fahren zeigen den Komfort- und Effizienzgewinn bei zukünftigen Autofahrten.

  • Messe-Weltpremiere: Der neue Ultra High Performance-Sommerreifen SportContact 6 liefert maximalen Grip, maximale Kontrolle und maximale Stabilität bei Höchstgeschwindigkeiten bis zu 350 km/h.
  • Leichtbau: Insbesondere ContiTech zeigt, wie Leichtbaukomponenten dabei helfen, das Gewicht von Fahrzeugen und damit den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Ein Beispiel ist der mehrfach ausgezeichnete Getriebequerträger aus glasfaserverstärkten Polyamid.
  • Hybridantriebe für alle: Vernetztes Energiemanagement, 48-Volt-Hybridantriebe und Turbolader-Technologien sorgen für weitere Effizienzsteigerungen bei noch mehrFahrspaß.
  • SensePlanAct: Unter dem Motto SensePlanAct zeigt Continental aktive und passive Sicherheitstechnologien und Produkte, die die Fahrzeugdynamik unterstützen.
  • Hochgenau und stets aktuell: Continental zeigt, wie die Cloud das Fahren effizienter, sicherer und komfortabler macht und zum Baustein für assistiertes und automatisiertes Fahren wird.

Chancen für neue Talente

Continental räumt dem Thema Karriere auf der IAA 2015 einen großen Platz ein. Während der Publikumstage können sich die Besucher über das Unternehmen und seine Produkte informieren. In der zweiten IAA-Woche ermöglichen Vorträge und Podiumsdiskussionen mit Führungskräften im Continental-Forum persönliche Einblicke in die Arbeitswelt von Continental. Schüler und interessierte Talente erwartet in der Halle 5.1 neben Fachinformationen auch Erfahrungen aus erster Hand zu Arbeitsumfeld, Entwicklungs- und Karrierechancen in einem internationalen Konzern, der die Mobilität von Morgen gestaltet. Personalexperten – bei Continental sind dies Experten für Human Relations – stehen interessierten Besuchern für jedwede Fragen zur Verfügung.

Neue Systeme zum Erfahren auf der New Mobility World

Im Rahmen der Sonderausstellung „New Mobility World“ können sich IAA-Besucher außerdem hautnah und ganz direkt über die Fähigkeiten moderner Fahrerassistenzsysteme informieren und auf dem Freigelände Stau-, Park- Notbrems- und Vehicle-to-X-Szenarien erfahren. Continental ist außerdem im Forum der Halle 3.1 mit Expertenvorträgen zu den Themen Automatisiertes Fahren, Elektromobilität in der Praxis, Mobilitätsdienste und vernetzte Fahrzeuge aktiv.

 

Bild: In einem fotorealistischen 3D-Kino erleben die Besucher von Continental das Cockpit der Zukunft.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Wettbewerbsfähiger und nachhaltiger durch Digitalisierung

Edge-Applikationen in der Antriebstechnik

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.