Horizontal-Laufbahn für Fördertechnik

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Linear- und Handhabungstechnik-Experte Winkel offeriert unter dem Namen Ready Track standardisierte Horizontal-Laufbahnen, auf die Anwender Fördertechnik leicht und stabil aufbringen können. Ready Track ist ein wirtschaftlich konstruiertes System in Stahlprofilbauweise. Dieses ist mit WINKEL-Führungen und wahlweise mit Stahl- oder Polyamid-Laufrollen ausgestattet. Die Rollen sorgen zusätzlich für einen reibungslosen und schnellen Lauf der Fördertechnik.

winkel_pi_horizontal-laufbahn_ready_track

Linear- und Handhabungstechnik-Experte Winkel offeriert unter dem Namen Ready Track standardisierte Horizontal-Laufbahnen, auf die Anwender Fördertechnik leicht und stabil aufbringen können. Ready Track ist ein wirtschaftlich konstruiertes System in Stahlprofilbauweise. Dieses ist mit WINKEL-Führungen und wahlweise mit Stahl- oder Polyamid-Laufrollen ausgestattet. Die Rollen sorgen zusätzlich für einen reibungslosen und schnellen Lauf der Fördertechnik.

Die standardisierten Horizontal-Laufbahnen von Winkel eignen sich universell zum Aufbau unterschiedlicher Fördertechniken. Dazu zählen Hubsysteme mit oder ohne Querhub, Teleskopgabeln mit Exzenterhubtisch sowie Schwerlastkettenförderer oder Rollenbahnen. Die Ready Track-Systeme sind für Tragkräfte bis zu fünf Tonnen ausgelegt und in verschiedenen Ausfertigungen verfügbar. Die hochpräzisen Stahlführungen sorgen dafür, dass sich die Fördertechnik präzise bewegen lässt. Je nach Umgebung und Einsatz kann der Anwender zwischen WINKEL-Rollen aus Stahl oder Polyamid wählen. Die Rollen laufen in den Profilen besonders geräuscharm und schnell. Der Antrieb erfolgt über eine schrägverzahnte Zahnstange. Die passenden Motoren sind wahlweise in AC- oder Servo-Ausführung erhältlich. Faktoren wie Beschleunigung, Leistung oder auch Geschwindigkeit variieren je nach Ausführung der Laufbahnen.

Um auch größere Strecken abdecken zu können, lassen sich die bis zu zwölf Meter langen Laufbahnen problemlos verlängern. Damit der Kunde die Fördertechnik einfach und stabil aufbauen kann, verfügen die Verfahrschlitten über robuste Platten aus Stahl, die eine optimale Grundlage dafür bilden. Winkel liefert zudem die Befestigungspunkte passend mit. Das erleichtert die Montage. Alle Einheiten verfügen in Serie über eine Zentralschmierung. Das ermöglicht nahezu fehlerfreie Prozesse. Über Befestigungselemente werden die Laufbahnen fest am Boden arretiert und können damit auch bei schweren Lasten nicht aus ihrer Verankerung rutschen.

Winkel auf der LogiMAT 2018: Halle 1 auf Stand D61

Bild: Mit den standardisierten Horizontal-Laufbahnen Ready Track von Winkel können Anwender Fahrschlitten noch leichter aufbringen. Foto: Winkel GmbH

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken
Werbung

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Maschinenbau im Wandel

LENZE BIETET UNTERSTÜTZUNG BEI DER DIGITALEN TRANSFORMATION

Mehr erfahren

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.