High-End Lösung für die Prozesskette „Blech“

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

High-End Lösung für die Prozesskette „Blech“

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Auf der Fachmesse Südblech 2004 präsentiert die ISD mit HiCAD neXt, HELiOS neXt und HiCAM eine High-End Lösung zur Optimierung der Prozesskette in der Blechbearbeitung – mit nach eigenen Angaben stark erweitertem Funktionsspektrum, verbessertem Handling und deutlicher Steigerung der Systemperformance. Das ISD-Produktportfolio mit seinen hochintegrierten CAD-, PDM- und CAM-Lösungen berücksichtigt neben branchenspezifischen Konstruktionsaufgaben die unterschiedlichsten Fertigungstechnologien. Gerade im Bereich Blechbearbeitung sorgt dies laut ISD für ein enormes Rationalisierungspotential, wenn es darum geht, die gesamte Prozesskette

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.