HiCAD auf Blechexpo in neuer Version

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

HiCAD auf Blechexpo in neuer Version

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
bild_isd_13sep_blech_vaneck

Auf der Blechexpo (5. bis 8. November) in Stuttgart zeigt der CAD- und PDM-/PLM-Anbieter ISD eine neue Version von HiCAD (Halle 1, Stand 1300). Die Lösungen des Anbieters decken die gesamte Prozesskette in der Blechbearbeitung ab: Vom Entwurf über die 3D-Konstruktion bis zur NC-Bearbeitung und zum fertigen Biegeteil.

Dabei bringt HiCAD blechspezifische Funktionen mit: Beispielsweise Automatismen für Biegesimulation, Abwicklung und zum Erstellen von Fertigungsunterlagen. Auf diese Weise lassen sich Produkte schnell und kostengünstig und in hoher Qualität auf den Markt bringen – ob Halbzeug oder komplexer Zusammenbau, ob aus dünnwandigem Blech oder mit Wandstärken von 40 Millimeter und mehr. Auch andere Software in der Prozesskette lässt sich integrieren, insbesondere hat ISD an eine Kopplung für ERP-/PPS-Systeme umgesetzt, mit der Unternehmen vorhandenes Wissen nutzen, Doppeleingaben vermeiden und Fehler reduzieren.

Neues für Blech

ISD hat HiCAD in neuer Version mit Blick auf die Blechbearbeitung weiterentwickelt. Beispielsweise lassen sich nun Verbindungsbleche zwischen zwei Kantenzügen automatisch erstellen oder mehrere 3D-Körper in einem Arbeitsschritt in Bleche umwandeln. Zudem lassen sich DFX-Dateien automatisch exportiern und die Position des Biegewinkel-Textes lässt sich nun besser einstellen. Letzteres führt zu einer optimierten Abstimmung mit der eingesetzten CAM-Software.

Version speziell für Blech-Zulieferer

Seit HiCAD 2013 hat ISD eine Version extra für Blech-Zulieferer im Angebot. Mit Unfold können Anwender 2D- und 3D-Daten (etwa DXF oder STEP) importieren und daraus die Abwicklung erzeugen. Den 2D-Zuschnitt speichert das CAD-System automatisch als DXF-Datei, die sich direkt an die Fertigung weiterleiten lässt.

Die neue Version bringt Neues für Unfold: Schneidezeiten lassen sich bestimmen, wobei die Funktion Maschine, Material und Blechdicke berücksichtigt und unter anderen Laser-, Plasma und Wasserstrahlschneiden sowie autogenes Brennschneiden abdeckt. Zudem ermittelt Unfold auch wie viel Rohmaterial benötigt wird. Die automatische Verschachtelung legt die einzelnen Abwicklung so ins Blech, dass so wenig Material wie möglich verschwendet wird.

Blechteile übers Web bestellen

Zeichnung, Material und Stückzahl angeben – innerhalb weniger Minuten ein Angebot erhalten. ISD hat einen Webshop für Blechteile aufgesetzt, der diese Idee umsetzt und unabhängig vom eigenen CAD- und PDM-Systemen arbeitet.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Proto Labs hat einen neuen General Manager in Deutschland: Daniel Cohn trat im September in das Unternehmen ein und leitet seither das Deutschland-Geschäft vom Standort Feldkirchen aus. Diese Zweigstelle von Proto Labs sowie wie ihr Schwesterbetrieb in Eschenlohe sind auf 3D-Technologien spezialisiert.

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.