Hannover Messe: Themenpark Klebtechnik mit Lösungen für Leichtbau

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Hannover Messe: Themenpark Klebtechnik mit Lösungen für Leichtbau

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Nahezu alle Werkstoffe lassen sich heute durch Kleben langzeitbeständig verbinden. Im Themenpark Klebtechnik auf der Industrial Supply, der internationalen Leitmesse für Zulieferlösungen und Leichtbau im Rahmen der Hannover Messe, zeigen Unternehmen vom 25. bis 29. April ihre Neuheiten aus dem Themenfeld Kleben.
scene-1440x470-302942

Nahezu alle Werkstoffe lassen sich heute durch Kleben langzeitbeständig verbinden. Im Themenpark Klebtechnik auf der Industrial Supply, der internationalen Leitmesse für Zulieferlösungen und Leichtbau im Rahmen der Hannover Messe, zeigen Unternehmen vom 25. bis 29. April ihre Neuheiten aus dem Themenfeld Kleben.

Im Themenpark Klebtechnik präsentieren sich alle zwei Jahre Zulieferer aus der Disziplin Kleben. Das Ausstellungsspektrum umfasst Anlagen und Geräte zur Reinigung und Vorbehandlung, Kleb- und Dichtstoffe sowie Klebebänder, Anlagen und Zubehör zur Verarbeitung derselben sowie Klebtechnik-Dienstleistungen.

Kleben im Leichtbau

„Leichtbau ohne Kleben ist undenkbar“, kommentiert Ansgar van Halteren, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Industrieverbandes Klebstoffe (IVK). „Nur klebtechnisch ist es möglich, Leichtbauwerkstoffe mit sich und konventionellen Werkstoffen werkstoffgerecht – das heißt unter Erhalt ihrer Leichtbaueigenschaften – langzeitbeständig zu fügen.“ Es passt daher, dass der Themenpark Klebtechnik in direkter Nachbarschaft zu den Themen Leichtbau und neue Werkstoffe in Halle 6 steht.

Viele Branchen aus Industrie, Handwerk und auch Dienstleistung greifen zunehmend auf Verfahren zurück, die auf Kleb- und Dichtstoffen basieren. Dies gilt innerhalb der Industrie nicht nur im Bereich Automobilbau, sondern auch im Sonder- und Nutzfahrzeugbau, im Schienenfahrzeugbau, im Schiffbau, in der Luft- und Raumfahrt in den Zulieferindustrien der genannten Branchen. Auch deshalb ist die Industrial Supply, internationale Fachmesse für innovative Zulieferlösungen und Leichtbau der passende Ort, um die Klebtechnik umfassend und vor einem Publikum aus ganz unterschiedlichen industriellen Branchen darzustellen.

In diesem Jahr dabei sind Unternehmen wie 3M, CMC Klebetechnik, ATP adhesive systems, Vieweg, Weicon, Zippel, Coroplast Fritz Müller, Hilger und Kem, Axson, Beinlich Pumpen, Walther Spritz- und Lackiersysteme, die Bio-Circle Surface Technology GmbH oder Hylomar GmbH.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Donges SteelTec, eine der führenden Stahlbaufirmen Deutschlands, setzt auf die Building Information Modeling (BIM) Lösungen von Trimble. Das Unternehmen mit Sitz in Darmstadt nutzt die 3D-Software Tekla Structures künftig als zentrales, strategisches Werkzeug für die modellbasierte Planung und Ausführung im Stahlbau. 

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.