Hannover Messe: SAP kehrt mit eigenem Messestand auf die Digital Factory zurück

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Hannover Messe: SAP kehrt mit eigenem Messestand auf die Digital Factory zurück

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Der Softwarekonzern SAP aus Walldorf kehrt in diesem Jahr mit einem eigenen Messestand auf die HANNOVER MESSE zurück. Als internationaler Trendsetter und Marktführer für Unternehmenssoftware präsentiert sich SAP vom 23. bis 27. April 2012 auf der Digital Factory, die internationalen Leitmesse für integrierte Prozesse und IT-Lösungen. Zuletzt war das Unternehmen 2008 mit einem eigenen Stand auf der Messe vertreten.

 

Gemeinsam mit Partnern wie Cideon Software, Dell, DSC Software, IGZ Logistics + IT, ILC und SALT Solutions geht es am SAP-Stand in Halle 7 um Softwarelösungen für ein effizientes Management der Produktentstehungs- und Produktherstellungsprozesse. Im Mittelpunkt stehen der Informationsaustausch zwischen der Maschinen- und Automatisierungsebene, dem Manufacturing Execution System und der Anwendung für Enterprise Ressource Planning (ERP).

 

„Mit SAP haben wir einen sehr wichtigen Kunden aus der IT-Branche für die Digital Factory zurückgewonnen. Das stärkt die Digital Factory als Leitmesse und ist ein wichtiges Zeichen für die weitere positive Entwicklung der industriebezogenen IT-Themen auf der HANNOVER MESSE“, sagt Oliver Frese, Geschäftsbereichsleiter der HANNOVER MESSE bei der Deutschen Messe AG.


Ausstellungsschwerpunkte von SAP sind virtuelle Produktentwicklung sowie 3D-Technologien für Visualisierung und Kommunikation. Darüber hinaus werden Softwarelösungen für das Product Lifecycle Management (PLM) und Manufacturing Execution System (MES) gezeigt. Weitere Themen sind: Nachhaltigkeit in Produktentwicklung und Produktion mit Unterstützung von SAP-Software zur Einhaltung von Vorschriften und Produktverantwortung sowie Energie- und Emissionsmanagement.

 

Auf dem Messestand werden praxisnahe Lösungen zum produktbezogenen Umweltschutz und Umweltmanagement dargestellt. In der Produktentwicklung können beispielsweise mit der Software SAP REACH Compliance Materialien auf umweltbezogene Anforderungen hin zuverlässig geprüft werden. Ferner werden die zeitnahe Analyse von Energieverbräuchen und Emissionen in der Produktion durch SAP-Lösungen, die nahtlos mit SAP ERP und SAP Manufacturing Execution integriert werden können, unterstützt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Digitalisierung und Automatisierung von Prozessabläufen

IoT Operations Cockpit:

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.