Hannover Messe 2015: 3D-Druck als Produktion der Zukunft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Hannover Messe 2015: 3D-Druck als Produktion der Zukunft

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
An der diesjährigen Hannover Messe stellt Stratasys, der Anbieter für 3D-Drucklösungen, seine 3D-Drucker der Idea Series, Design Series und Production Series vor und zeigt, wie Produktdesign und Fertigung neu definiert werden.
stratasys_hmi2015_01_911_01

An der diesjährigen Hannover Messe stellt Stratasys, der Anbieter für 3D-Drucklösungen, seine 3D-Drucker der Idea Series, Design Series und Production Series vor und zeigt, wie Produktdesign und Fertigung neu definiert werden. Auf die Besucher warten Live-Demonstrationen der neuesten 3D-Drucktechnologien des Unternehmens und eine Reihe beeindruckender Modelle aus einer Vielzahl von Branchen.

Diejenigen, die ihre Durchlaufzeiten und -kosten verringern möchten, ohne dabei Kompromisse bezüglich der Qualität einzugehen, sollten sich unbedingt über die Stratasys’ PolyJet- Technologie informieren. Diese ermöglicht Unternehmen in 16 Mikron feinen Schichten zu drucken – die höchste auf dem Markt erhältliche Druckauflösung – und so präzise, detailgetreue Modelle mit glatten Oberflächen zu erzielen. Stratasys innovative FDM-Produktionssysteme nehmen besonders die Bedeutung des Direct Digital Manufacturing für Kleinserien ins Visier und zeigen sich als ideale Lösung für alle, die ihre Produktionskosten reduzieren und die Produktivität erhöhen möchten.

Stratasys demonstriert vor Ort auch Spritzguss im 3D-Druck, denn immer mehr Werkzeugmacher drucken ihre Spritzgussformen. Besucher können live miterleben, wie Spritzgussformen, Produktionshilfsmittel, Werkzeuge und Endbauteile 3D-gedruckt werden und welche enormen Vorteile aus der Implementierung von Stratasys 3D-Druck in den Produktionsprozess resultieren können.

„Die Hannover Messe ist eine der global führenden Industriemessen und die ideale Bühne, um unsere neuesten Technologien zu präsentieren“, so Andy Middleton, Senior Vice President und Geschäftsführer EMEA. „Wir bemerken nach wie vor ein wachsendes Interesse an Fertigungsanwendungen wie Endbauteilen, Produktionshilfsmitteln und Werkzeugen – vor allem im Bereich des Spritzgusses. In der Tat nutzen unsere Kunden den 3D-Druck zunehmend, um überaus kosteneffiziente Formen für die Kleinserienfertigung zu produzieren. Das wird in Hannover live zu sehen sein und wird sich ganz bestimmt als Besuchermagnet erweisen.“

Stratasys ist vom 13. bis 17. April an der Hannover Messe am Stand A40, Halle 7, zu finden auf dem Messegelände der Deutschen Messe AG.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Auf der Messe Fakuma will der PAEK-Experte Victrex erneut zeigen, dass er mehr ist als ein Hersteller von Hochleistungspolymeren: Mit einem neuen Food-Grade-Portfolio, einer neuartigen Lösung für die Automobilindustrie, Impellern für elektronische Haushaltsgeräte, dem Aufbau einer Lieferkette für den Einsatz thermoplastischer Composite-Bauteile in der Luftfahrtindustrie und Partnerschaften bei der Entwicklung neuer PAEK-Produkte für die additive Fertigung. 

Als Ergebnis der Erweiterung der Fiber Patch Placement Technologie (FPP), eines additive Verfahrens zur automatisierten Herstellung von geometrisch komplexen Faserverbundwerkstoffen und kurvenförmigen Verstärkungen, hat Cevotec erst kürzlich relevante FPP-Entwicklungen für die Luftfahrtindustrie bekannt gegeben. Aktuell stehen die kontinuierliche Prozessüberwachung und die FE Simulation für die automatisierte 3D Faserablage mit FPP im Fokus.

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.