Handwerkerfahrzeuge konfigurieren – online und einfach!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Handwerkerfahrzeuge konfigurieren – online und einfach!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Bott wollte seine Fahrzeugeinrichtungen durchgehend online und offline konfigurierbar machen, um die Kunden ­zufriedenzustellen und das weltweite Vertriebsnetz zu unterstützen. Hier das Zwischenergebnis.
Handwerkerfahrzeuge konfigurieren

Jeder Handwerker soll einfach zu seiner individuellen Fahrzeug- oder Betriebseinrichtung kommen – denn der Ausstatter Bott setzt auf hohe Kundenzufriedenheit. Dieses Ziel erreicht das Unternehmen in zwei Schritten: Seit September 2016 konfigurieren und individualisieren rund 350 Anwender das Produktprogramm aus rund 15.000 Artikeln für die Interessenten mit der P´X Industry Solution von Perspectix. Seit April 2020 können die Kunden den Innenraum ihrer Handwerkerfahrzeuge konfigurieren und mit vorkonfigurierten Modulen der Bott-Vario3-Serie selbst bestücken. Dazu nutzen sie den Online-Konfigurator von Perspectix auf gleicher Datenbasis.

Fahrzeuge und Montageplätze

Als international tätiger Hersteller für Fahrzeug- und Betriebseinrichtungen beliefert Bott einerseits Handwerksbetriebe, die Laderäume ihrer Transporter mit branchentypischen, aber individuellen Einrichtungen versehen wollen. Andererseits werden die vielen verschiedenen Fahrzeuge von Industriekunden ausgerüstet, die einen großen Fuhrpark verwalten. Die Arbeitsplatzsysteme von Bott für die Montage in der Industrie erfordern wegen zahlreicher Varianten und Sonderlösungen sogar einen noch höheren Planungsaufwand. Alle diese Produkte werden von drei Produktionsstätten in Europa, Vertriebsgesellschaften in Frankreich, Österreich, Dänemark und Italien sowie Partnern auf der ganzen Welt angeboten.

Handwerkerfahrzeuge konfigurieren: Von 2D- auf 3D-Planung

Um lokale Bedürfnisse und individuelle Kundenwünsche effizienter zu erfüllen, plante das Unternehmen die Ablösung des bisherigen 2D-Planungssystems. Als Partner fand Bott den Software-Anbieter Perspectix. Im Januar 2016 wurde mit dem Grundaufbau des Systems und der Programmierung von 3D-Repräsentationen der Bauteile begonnen, die sich über Parameter individualisieren lassen. Ebenso wurden Seiten- und Nutzflächen sämtlicher Fahrzeugtypen von 14 Herstellern gescannt und aufbereitet.

So können sämtliche Inneneinrichtungen exakt in die Fahrzeugkarosserien konfiguriert werden. Die internen Autoren wurden in täglichen Telefonmeetings und monatlichen Workshops unterstützt. Bereits im September war der gesamte Vertrieb geschult und konnte den neuen Konfigurator in der Praxis einsetzen. „Die Zusammenarbeit mit Perspectix hat sich hervorragend entwickelt“, freut sich Manuel Meixner. „Gemeinsam haben wir unsere Ziele erreicht und unseren Zeitplan eingehalten.“

Seitdem verwenden rund 350 Anwender im Außendienst, in eigenen Niederlassungen oder bei Partnern und Importeuren weltweit täglich den Konfigurator, der sich auch ohne Internet-Zugang vor Ort verwenden lässt: „Die 3D-Planung mit den Kunden optimiert unsere Beratungsleistung“, erläutert Manuel Meixner. „Bereits während der Konfiguration sorgt eine Kollisionsprüfung dafür, dass wirklich alles zusammenpasst.“ Die Funktionen sind intuitiv bedienbar: „Selbsterklärende Handles zum Drehen und Ziehen sowie farbliche Hervorhebungen fördern die Benutzerfreundlichkeit“, fügt er hinzu.

Handwerkerfahrzeuge konfigurieren: Integration und Erweiterung

Eine CRM-Integration sichert den schnellen und einfachen Angebotsvorgang: Mit der Bestellung durch den Kunden werden alle Daten über eine Schnittstelle an das ERP-System (SAP) übertragen. Produktinnovationen, Funktionserweiterungen sowie organisatorische und kaufmännische Änderungen werden zentral in der Konfigurationssoftware vorgenommen, auf einem internen Server getestet und bei Erfolg auf einen Produktivserver überspielt. Jeder Anwender erfährt per Mail von der Verfügbarkeit der neuen Version. So lassen sich kaufmännische Details und Änderungen an den rund 15.000 Artikeln aber auch neue Fahrzeugmodelle schnell und effizient weltweit umsetzen.

Der Online-Konfigurator

Bei Bott verstärkte sich der Wunsch, zur intensiveren Neukunden-Gewinnung einen Online-Konfigurator einzusetzen. Damit sollen vor allem die Fahrzeugführer angesprochen werden, die ihr Detailwissen und ihre Bedürfnisse einbringen wollen. Gespräche mit dem Anbieter Perspectix eröffneten eine attraktive Möglichkeit, wie Manuel Meixner erklärt: „Der Online-Konfigurator nutzt die gleiche ­Datenbasis, wie die vorhandene Lösung. Dadurch können wir 95 Prozent von allem, was wir bereits programmiert haben, weiterverwenden. Wir ziehen Mehrwert aus unserer Investition und haben nur wenig zusätzlichen Pflegeaufwand.“

Das Konzept überzeugte und wurde anschließend gemeinsam umgesetzt. Im ­April 2020 konnte der neue Online-Konfigurator mit dem Vario3-Einrichtungsprogramm den Betrieb aufnehmen und Kunden ihre Handwerkerfahrzeuge konfigurieren.

Handwerkerfahrzeuge konfigurieren
Mit dem neuen Online-Konfigurator können Handwerker selbst eine Grundkonfiguration ihrer Fahrzeugeinrichtung aus vorhandenen Modulen vornehmen. Bild: Bott GmbH & Co. KG

Endkunden im Blick

Zum Start wählt der Interessent aus der Herstellerliste sein Fahrzeug und schließlich den genauen Typ mit Radstand, Dachhöhe, Türen und Fenstern. Der Konfigurator lädt im Hintergrund die Geometrie. Der Anwender bekommt zu der nackten Hülle Einrichtungsvorschläge mit vorkonfigurierten Modulen angezeigt. Das spezielle Einrichtungssystem umfasst unter anderem Fußböden, Wannen, Schubladenschränke, Koffer-, Ordnungs- und Ladungssicherungssysteme.

„Endkunden müssen nicht lange konfigurieren, sondern platzieren ausgewählte Module im Fahrzeuginnenraum, wandeln sie ab und ergänzen sie mit Zubehör“, kommentiert Manuel Meixner. „Zu den Elementen werden Produktvideos angeboten, die das Kennenlernen und das Verständnis wesentlich erleichtern.“ Preise werden nicht angezeigt – die Endkunden erhalten ein Infoblatt mit Projektnummer.

Die zugehörende Ergebnisdatei senden sie an eine der Vertriebseinheiten. Dort wird sie in der P´X Industry Solution unter der gleichen Nummer weitergeführt. So können Mitarbeiter offene Fragen klären, Änderungswünsche einarbeiten und Verbesserungsvorschläge erarbeiten. Schließlich erhält der Endkunde aus dem Konfigurator ein aussagekräftiges Angebot mit 3D-Ansichten, Bildern und Stücklisten.

Konfigurationsdoppel mit Potenzial

„Die starke Zusammenarbeit mit Perspectix hat sich auch in diesem Projekt bewährt“, zieht Manuel Meixner Bilanz. „Dadurch steigern wir unsere Marktpräsenz im Neukundengeschäft bei geringem Pflegeaufwand.“ Deshalb sollen in Zukunft weitere Produktlinien online bereitgestellt werden. „Manche Vorteile des Online-Konfigurators, seine hohe Performance oder das Angebot von Produktvideos, wird in der kommenden Version nachgezogen“, freut sich Manuel Meixner. „Dadurch erreichen wir weitere Synergie-Effekte.“

Der Autor Dr. Thomas Tosse ist Fachautor in München.

Lesen Sie auch: Automatisierungsbaukasten zur Förder- und Lineartechnik: So will Robotunits sein Geschäft verdoppeln

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Simulations-App spart Zeit und Kosten

Thermische Verformungen bei Pulverbettverfahren simulieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.