Großer Zustrom bei Europas größter Automobilkonferenz für Strömungssimulation (EACC)

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Großer Zustrom bei Europas größter Automobilkonferenz für Strömungssimulation (EACC)

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die vom Marktführer Fluent veranstaltete „European Automotive CFD Conference“ (EACC) hat Ende Juni in Frankfurt / Main ihre hohe Attraktivität und wachsende Bedeutung für die Automobilindustrie unter Beweis gestellt. Die Zahl der Teilnehmer lag im Vergleich zur EACC 2003 beinahe doppelt so hoch. Insgesamt 300 Fachbesucher sowie Pressevertreter von europäischen Automobil-Zeitschriften informierten sich vor Ort über aktuelle Trends und Entwicklungen. Namhafte Automobilhersteller und Zulieferer aus Europa (u.a. Opel, Volvo, PSA Peugeot Citroën, Delphi, Ducati, Valeo) referierten über neue Anwendungen und den Fortschritt beim Einsatz von Strömungssimulation in der Fahrzeugindustrie. Die Bedeutung der Konferenz wurde durch die hohe internationale Beteiligung mit Teilnehmern aus 20 Ländern untermauert. In einer begleitenden Fachausstellung stellten 26 Hardware- und Software-Partner ihre für die Automobilentwicklung relevanten Produkte und Innovationen vor.

Von großem Interesse war der Vortrag von Dassault Systèmes und Fluent, der erstmalig Details der FLUENT for CATIA V5 Lösung vorstellte. Damit wird Fluent als einziger CFD- Anbieter die nahtlos in CATIA V5 eingebettete Strömungssimulations- (CFD-) Lösung anbieten und Kunden so unterstützen, ihren Entwurfsprozess zu beschleunigen und die Produktivität zu erhöhen. Die Bedeutung dieser neuen Produktlinie wurde von PSA Peugeot Citroën bestätigt. Deren Präsentation erläutert, wie das neue FLUENT for CATIA V5 den entscheidenden Impuls dazu gab, CFD in den Design-Prozess zu integrieren. Delphi zeigte auf, wie mit FloWizard, Fluents innovativem CFD-Workflow Optimierer, Designzyklen verkürzt sowie CFD Experten von Routinearbeiten entlastet werden. Der Einsatz von FloWizard wirkt sich für Delphi in höherer Effizienz und besseren Ergebnissen im Entwurfsprozess aus. Die kontinuierliche Innovation macht CFD zu dem am schnellsten wachsenden Bereich im CAE/PLM Umfeld, wie das unabhängige US-Marktforschungsinstitut Daratech Inc. berichtete.

Die Formel 1 setzt auf Aerodynamik-Optimierung mit FLUENT

Stellvertretend waren Ferrari und Sauber Petronas mit Vorträgen an den Start gegangen. Beide Rennställe berichteten über den Beginn eines neuen Supercomputer-Zeitalters in der Formel 1, das den Teams erlaubt, in nur einem Tag ein komplettes Fahrzeug strömungstechnisch zu simulieren. Ferrari und Sauber Petronas bewiesen ihre hohe Wettbewerbsfähigkeit auch außerhalb der Rennstrecke. Zwei besondere Auszeichnungen wurden an die beiden Rennställe vergeben: Luciano Mariella von Ferrari gewann den Preis „The Best Use of a Supercomputer“ der von AMD gesponsort wurde, und Torbjörn Larsson von Sauber Petronas erhielt die von Genias Graphics vergebene Auszeichnung „Best Automotive CFD Animation“. Silvestre Artiga-Hahn von der Adam Opel AG wurde mit dem von HP gestifteten Preis „Best Applied Automotive CFD Paper“ ausgezeichnet.

Der Stellenwert der Konferenz spiegelt sich nicht zuletzt in der äußerst positiven Rückmeldung der Teilnehmer wider. Werner Seibert, Global Automotive Segment Manager bei Fluent, meint dazu: „Die Liste der präsentierenden Unternehmen auf der diesjährigen EACC war von hochrangig: Bosch, Ducati, Honda, Hyundai, Rieter, Skoda, Valeo Engine Cooling, Visteon und Volvo, um nur einige wenige zu nennen. Die EACC bietet den Teilnehmern eine einzigartige Gelegenheit, kompetente und maßgebliche Vertreter der Automobil- und Zulieferindustrien zu treffen, Gedankenaustausch zu betreiben und über den Einsatz von CFD zu sprechen. Das Besucherecho bestätigt uns diese Einschätzung – es war außerordentlich positiv.“

Alle CFD-Interessierte können sich schon heute auf 2007 freuen. Fluent steht in den Startlöchern, um mit der nächsten EACC neue Maßstäbe für Strömungssimulation im automobilen CAE-Umfeld zu setzen. (rar)

Weitere Informationen: www.fluent.de

Zum Bild: Teilnehmer testen ihre Fahrkünste auf dem Formel 1 Simulator von HP in der begleitenden EACC-Ausstellung.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: In fünf Schritten zur Konstruktionsumgebung der Zukunft

Digitaler Frühjahrsputz MIT SIMUS CLASSMATE

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.