Große JT- und PLMXML-Baugruppen einfacher konvertieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Große JT- und PLMXML-Baugruppen einfacher konvertieren

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print
Der Wunsch, große JT-Datenmengen mit PLMXML-Struktur verarbeiten zu können, tritt an Automobil-Zulieferer immer häufiger heran. Nun bietet die neue Version der Software 3D Evolution 4.0 SP1 spezielle Funktionen für die Konvertierung und das Handling von JT-Baugruppen .
3d_evolution_4

Neue Software für Automobil-Zulieferer: Die Anforderung, große JT Datenmengen mit PLMXML Struktur verarbeiten zu können, wird an Automobil-Zulieferer aktuell immer häufiger gestellt. Dafür bietet jetzt die neuste Version der Konvertierungssoftware „3D Evolution 4.0 SP1“ für die Konvertierung und das Handling großer JT Baugruppen spezielle Funktionen und ermöglicht einen reibungslosen Datenaustausch.

Anlass für die Neu-Entwicklung ist eine immer häufiger auftretende Herausforderung der Automobil-Zulieferer: Sobald große Baugruppen aus dem PLM System des Versenders als Datenpaket an Zulieferer versendet werden, müssen oft mehrere GByte JT-Parts und die Baugruppenstruktur im PLMXML Format in das eigene CAD-System konvertiert werden. Das Tool 3D Evolution 4.0 SP1 ermöglicht dabei durch eine leistungsfähige 64-Bit-Konvertierungs-Engine sowohl im Batchmodus als auch interaktiv eine schnelle, einfache Konvertierung für CAD Systeme wie Catia V5, Creo, Solidworks und NX sowie für Standardformate wie STEP. In der Interaktion wird der Anwender durch Funktionen zum separaten Laden der Baugruppenstruktur und Nachladen der Unterbaugruppen unterstützt. Bereits beim Laden kann so eine Auswahl und Separierung der Umfänge anhand des Strukturbaums durchgeführt werden.

In der Grafikoberfläche der neuen Version sorgt eine intelligente Selektion für die hierarchische Anzeige der Zugehörigkeit von Bauteilen und Unterbaugruppen. Zudem wird die intuitive Auswahl gewünschter Umfänge ermöglicht, die separat abgespeichert werden können.Filterfunktionen für die in JT vorkommenden tesselierten Modelle oder B-Rep-Körper erlauben den schnellen Zugriff und die Filterung der gewünschten Beschreibung. Im Batchmodus kann durch eine systemeigene Skript-Sprache eine Anpassung der Software an spezielle Erfordernisse durchgeführt werden.

„3D Evolution“ ist für den JT Datenaustausch von der Daimler AG zertifiziert und verfügt zudem über einen JT Checker zur Validierung aller JT Dateien. Ein zertifizierter VDA-Checker zur Qualitätsprüfung sowie Healing-Funktionen sorgen für eine hohe Qualität der konvertierten Daten.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Flexibel, anwenderfreundlich und robust, so sollen industrielle Verbindungslösungen sein. Entsprechend spiegelten sich diese Themen auch am Stand der Lapp Gruppe auf der Messe SPS IPC Drives in Nürnberg wieder. Vom 22. bis 24. November zeigte der Anbieter integrierter Verbindungslösungen insbesondere das neu entwickelte modulare Steckersystem Epic MH, das Anwender aus den unterschiedlichsten Branchen beliebig mit Steckermodulen für Energie, Signale und Daten bestücken können. Was Lapp noch vorstellte.

Top Jobs

Experienced Consultant Strategy (w/m/d)
Siemens Advanta Consulting, München
Experienced Consultant Digital Transformation (w/m/d)
Siemens Advanta Consulting, München
› weitere Top Jobs

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: App SIMATIC Robot Integrator VON SIEMENS

Roboter schnell und einfach integrieren

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

    * Jederzeit kündbar

    Entdecken Sie weitere Magazine

    Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

    Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.