Große Datenmengen im IIoT übertragen

Belden stellt neue Cat6A Profinet-Kabel für IIoT-Anwendungen mit großen Datenmengen vor: Die innovative vierpaarige Konstruktion der neuen DataTuff-Kabel unterstützt 10 Gbit/s und ermöglicht eine zuverlässige Übertragung der Daten aus dem Produktionsbereich

Belden Inc., ein weltweit führender Anbieter von Signalübertragungslösungen für unternehmenskritische Anwendungen, hat Cat6A DataTuff Profinet-Kabel vorgestellt, um den wachsenden Bedarf für eine Übertragung großer Datenmengen aus dem Produktionsbereich zu unterstützen. Diese Kabel übertragen Datenraten von bis zu 10 Gbit/s und sorgen für zuverlässige, robuste und flexible Verbindungen, die für IIoT-Anwendungen (Industrial Internet of Things) erforderlich sind.

„Die für das IIoT benötigte Verbindungstechnologie führt zu mehr Daten auf niedrigeren Ebenen der Automatisierungspyramide - auch innerhalb einzelner Sensoren und Aktoren - und der Notwendigkeit eines Weges, um kritische Informationen einfacher zu verwalten“, sagt Loredana Negriu, Produktmanagerin bei Belden. „Von unseren neuen extrem leistungsfähigen PROFINET-Kabeln profitieren die Anlagenbetreiber sofort. Denn sie können große Datenmengen mit hohen Geschwindigkeiten aus dem Produktionsbereich an die übergeordneten Netzwerkebenen weiterleiten.“

Je nach anwendungsspezifischen Anforderungen stehen zwei Arten von DataTuff Cat6A Profinet-Kabeln zur Verfügung: Typ A (stationär) und Typ B (biegefähig). Beide haben Mäntel aus PVC (Polyvinylchlorid), LSZH (Low-Smoke Zero-Halogen) oder Polyurethan (PUR), die UL-Anforderungen entsprechen. 

Hauptmerkmale der Kabel, die sich ideal für industrielle Anwendungen in Branchen wie Automobil, Öl und Gas, Nahrungsmittel und Getränke oder Maschinenbau eignen, sind:

  • Leichte Installation und Handhabung: Einfaches Abisolieren und schnelle Verbindungen machen die Installation zu einem reibungs- und mühelosen Prozess.
  • Flexibilität: Eine feinere Verseilung der Leiter und flexiblere Manteloptionen bieten für die Kabel des Typs B erweiterte Einsatzmöglichkeiten.
  • Zuverlässigkeit: Die für die Kabelkonstruktion verwendeten Materialien widerstehen harten Bedingungen, wodurch Risiken reduziert sowie die Netzwerkeffizienz und die Zuverlässigkeit für unternehmenskritische Anwendungen optimiert werden.

Die neuen Kabel verbessern die Profinet-Produktfamilie von Belden. Zusammen mit Hirschmann-Switches und Verbindungskomponenten von Lumberg Automation können Konstrukteure sämtliche Ethernet-basierten Geräte und Support-Dienstleistungen aus einer Hand beziehen. „Und Netzwerkadministratoren ist es jetzt möglich, ihre Geräte für eine effiziente Automatisierung über alle Systeme hinweg einfach anzubinden“, ergänzt Negriu.

0
RSS Feed

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und verpassen Sie keinen Artikel mehr.

Mit einem * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder!

Neuen Kommentar schreiben

Entdecken Sie die Printmagazine des WIN-Verlags