GPU-Lösung NVIDIA Quadro für Adobe Creative Suite 5 zertifiziert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

GPU-Lösung NVIDIA Quadro für Adobe Creative Suite 5 zertifiziert

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Für die neue Adobe Creative Suite 5 sind zahlreiche professionelle Grafiklösungen von NVIDIA zertifiziert worden. Mit NVIDIAs Quadro-Grafikprozessoren können die Möglichkeiten der Echtzeit-Videobearbeitung, die Adobe Premiere Pro CS5 bietet, voll ausgeschöpft werden.

Adobe Premiere Pro ermöglicht in Kombination mit NVIDIAs paralleler GPU-Computing-Architektur, die Hunderte von Rechenkernen bereitstellt, eine erhebliche Beschleunigung in Bereichen wie Film- und Videoproduktion. Anwender können komplexe Multi-Layer-Projekte mit einer nahezu unbegrenzten Anzahl an Videoclips in HD- oder höherer Auflösung realisieren, diesen visuelle Effekte hinzufügen und Farbkorrekturen vornehmen. Die Produktivität wird deutlich erhöht, da Wartezeiten für das Rendern eliminiert werden und Vorschauansichten in voller Auflösung zur Verfügung stehen.

Mit einer kosteneffizienten Quadro-basierten Workstation und der Adobe-Videosoftware erhalten Film- und Videoproduzenten die Performance und kreative Freiheit, für die bisher Systeme mit Preisen jenseits der 100.000-Dollar-Grenze erforderlich waren.

"Adobe Premiere Pro CS5 und die Adobe Mercury Playback Engine bieten eine Performance-Beschleunigung, die Anwendern einen erheblichen Produktivitätszuwachs bringen wird", erklärt Simon Hayhurst, Senior Director Product Management der Digital Video and Audio Group bei Adobe. "Zusammen mit der Unterstützung der NVIDIA-Lösungen können User in Bereichen wie der Postproduktion, Videografie, Filmproduktion oder auch Hobby-Filmer ihre Aufgaben leichter und in höherer Qualität durchführen."

"Wenn Zeit Geld bedeutet, haben Anwender mit der Adobe Creative Suite das große Los gezogen", betont Andrew Cresci, General Manager Vertical Market Solutions bei NVIDIA. "Innovationen dieser Art sind selten. Mit der Adobe-Software, die auf NVIDIAs GPUs läuft, erhöhen sich sowohl die Produktivität als auch die kreativen Freiräume."

Die Adobe Creative Suite 5 Production Premium, zu der Adobe Photoshop Extended und Adobe After Effects gehören, und Adobe Premiere Pro mit der neuen Adobe Mercury Playback Engine werden von mehreren NVIDIA-GPUs unterstützt. Zu den von Adobe zertifizierten Produkten gehören die Quadro FX 5800, Quadro FX 4800, Quadro FX 4800 für Mac, Quadro FX 3800 und die Quadro CX.

Weitere Informationen unter http: www.nvidia.de/object/builtforadobepros_de.html

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
E-Mail
Share on print
Drucken

Ihre Meinung zum Artikel

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Andere Leser haben sich auch für die folgenden Artikel interessiert

Redaktionsbrief

Tragen Sie sich zu unserem Redaktions-Newsletter ein, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Wir wollen immer besser werden!

Deshalb fragen wir SIE, was Sie wollen!

Nehmen Sie an unserer Umfrage teil, und helfen Sie uns noch besser zu werden!

zur Umfrage

Aktuelle Ausgabe

Topthema: Neue Software-Plattform für die Messtechnik

GOM Inspect Suite

Mehr erfahren

Tragen Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich ein, um keinen Artikel mehr zu verpassen!

* Jederzeit kündbar

Entdecken Sie weitere Magazine

Schön, dass Sie sich auch für weitere Fachmagazine unseres Verlages interessieren.

Unsere Fachtitel beleuchten viele Aspekte der Digitalen Transformation entlang der Wertschöpfungskette und sprechen damit unterschiedliche Leserzielgruppen an.