Gemeinsame VR-Projekte von Dassault Systèmes und Visenso

dassault_visenso

Dassault Systèmes (DS), Anbieter von 3D- und Product-Lifecycle-Management-Lösungen (PLM) und die Visenso GmbH aus Stuttgart haben eine Partnerschaft geschlossen, um zukünftig in den Bereichen High-End-Virtual Reality und Visualisierung zusammenzuarbeiten. Visenso ist ein führender Anbieter von Visualisierungs- und Virtual-Reality (VR)-Komplettlösungen. Beide Unternehmen haben vereinbart, ihr Know-how und ihre Erfahrungen auf dem Gebiet der Virtual- und Augmented-Reality-Technologie in gemeinsame Projekte einzubringen. Im Fokus der Zusammenarbeit stehen zunächst die Branchen Medien & Entertainment und die Telekommunikationsindustrie. Darüber hinaus sind gemeinsame Projekte in Biowissenschaften (Life Sciences), Banken & Versicherungen, der Energieindustrie, der Luft- und Raumfahrt, der Architektur und weiteren Branchen geplant.



„Wir freuen uns sehr, mit Dassault Systèmes einen Weltmarktführer und Pionier für 3D-Virtual Reality als Partner gewonnen zu haben“, sagt Martin Zimmermann, Geschäftsführer, Visenso GmbH. „Das gemeinsame Know-how wird sowohl Anwenderunternehmen als auch Verbrauchern zugutekommen.“


Im Rahmen des Vertrags wird Visenso als Service-Dienstleister von Dassault Systèmes tätig, zunächst in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Visenso bringt Know-how in unterschiedlichen Bereichen von Virtual Reality (VR) in die Partnerschaft ein. Unter „Immersive Engineering“ entwickelt Visenso Werkzeuge, die Ingenieure bei der Evaluierung komplexer digitaler Produktdaten im Entwicklungsprozess bestmöglich unterstützen. Die Visualisierungs- und VR-Softwarekomponenten ermöglichen innerhalb von Sekunden, aus komplexen dreidimensionalen Datenstrukturen und Verfahren für den Betrachter anschauliche 3D-Modelle mit Interaktionsmöglichkeiten zu generieren. Hierzu zählen beispielsweise Aerodynamik- und Crash-Simulationen. Für das „Immersive Selling“ schafft Visenso virtuelle, interaktive Produktwelten, die zunehmend auch auf mobilen, 3D-fähigen Endgeräten präsentiert werden können. Die Adaption der Visenso-Lösungen auf die Anforderungen der Wissensvermittlung an Kinder und Jugendliche sowie die der Erwachsenenbildung steht im Mittelpunkt des Bereichs „Immersive Teaching“. Die immersive, interaktive 3D-Lernumgebung „Cyber-Classroom“ vermittelt in Schulen und Hochschulen komplexe Themenstellungen spannend und leicht verständlich. Die Wurzeln von Visenso liegen in der wissenschaftlichen Forschung des Höchstleistungsrechenzentrums (HLRS) der Universität Stuttgart.



„Mit Visenso haben wir einen Partner gefunden, der über ein profundes Know-how in einem hochspezialisierten Bereich verfügt“, sagt Jörg Schiebel, Geschäftsführer Dassault Systemes Deutschland GmbH. „Gerade Branchen wie Medien & Entertainment und die Telekommunikationsindustrie werden von der geballten 3D-VR-Erfahrung beider Unternehmen profitieren.“


Gemeinsam mit Dassault Systèmes wird Visenso die Möglichkeiten für interaktive 3D-Visualisierungen und Simulationen erschließen. Zum Einsatz kommt dabei in erster Linie die Dassault-Lösung 3DVIA Studio Pro, eine Entwicklungsumgebung für Virtual Reality Anwendungen. Entwickelt wurde die Lösung von DS-Spezialisten, die über langjährige Erfahrungen in interaktiven 3D-Anwendungen, Rapid Prototyping und Visualisierung verfügen. Mit 3DVIA Studio Pro wird die Erstellung, Entwicklung, Veröffentlichung und Überprüfung virtueller Prototypen deutlich vereinfacht. Außerdem können realistische 3D-Darstellungen von Produkten erzeugt und zeitgleich durch mehrere Mitarbeiter bearbeitet werden, ohne den Workflow zu unterbrechen.


Aktuelle Informationen über Dassault Systèmes finden Sie auch im DS-Twitter-Kanal und auf Facebook.


Bild: Beispiel Rapid Prototyping mit 3DVIA Studio Pro: Mini-Games in hoher Qualität (Quelle: Laughing-Cow-Museum in Lons-Le-Saunier, Frankreich)


Teilen Sie die Meldung „Gemeinsame VR-Projekte von Dassault Systèmes und Visenso“ mit Ihren Kontakten:


Scroll to Top